His­to­rie

Rheinische Post Goch - - Grenzland Post – Schwerpunkt -

Ein ge­nau­es Grün­dungs­jahr der Stadt Ba­ri ist nicht mehr re­kon­stru­ier­bar. Sied­lungs­spu­ren gibt es seit der Bron­ze­zeit, ei­ne Stadt­grün­dung fand mög­li­cher­wei­se schon mehr als 1000 Jah­re vor Chris­tus statt. Si­cher be­legt ist die rö­mi­sche Ge­schich­te Ba­ris. Das auf­stre­ben­de Im­pe­ri­um er­ober­te die Stadt be­reits im vier­ten Jahr­hun­dert v. Chr. und stat­te­te Ba­ri­um mit vie­len Pri­vi­le­gi­en aus, die zum Auf­schwung des Or­tes ent­schei­dend bei­tra­gen. Nach dem En­de von fast 900 Jah­ren rö­mi­scher Herr­schaft im fünf­ten Jahr­hun­dert nach Chris­tus, war das Ge­biet stets um­kämpft. Es herrsch­ten bei­spiels­wei­se Lan­go­bar­den, Sa­ra­ze­nen und By­zan­ti­ner. Das jahr­hun­der­te­lan­ge Hin und Her mit Auf­schwungs­und Ab­schwungs­pha­sen en­de­te erst mit der ita­lie­ni­schen Ei­ni­gung im 19. Jahr­hun­dert, die Ba­ri erst­mals wie­der für lan­ge Zeit zum Be­stand­teil ei­nes fes­ten Staa­ten­ge­bil­des mach­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.