„Zu­hau­se in Ue­dem“

Mit ei­nem Fest­got­tes­dienst in der St.-Lau­ren­ti­us-Kir­che wur­de Ue­dems neu­er Pfar­rer Berthold En­gels ges­tern in sein Amt ein­ge­führt. Bei ei­nem klei­nen Emp­fang konn­te an­schlie­ßend je­der den Seel­sor­ger persönlich be­grü­ßen.

Rheinische Post Goch - - Goch / Uedem - VON GUI­DO SCHWARTGE

UE­DEM Man­ches än­dert sich für Pfar­rer Berthold En­gels und den­noch ist es für den ge­bür­tig aus Grieth stam­men­den Pries­ter ei­ne Heim­kehr. Ges­tern hat er im fei­er­li­chen Got­tes­dienst of­fi­zi­ell sei­nen Di­enst in der Ue­de­mer St.-Fran­zis­kus-Pfarr­ge­mein­de an­ge­tre­ten. Ei­nen „Freu­den­tag für Ue­dem, Kep­peln und Ue­de­mer­bruch“ nann­te Dechant Alois van Do­or­nick, der En­gels ein­führ­te, die­sen Tag. Und dies war er gleich in mehr­fa­cher Hin­sicht. Denn ge­mein­sam mit der An­kunft ih­res neu­en Pfar­rers nach sie­ben Mo­na­ten des Über­gangs fei­er­te die Ge­mein­de das 50-jäh­ri­ge Kirch­weih­fest der St.-Lau­ren­ti­us­Kir­che nach den Zer­stö­run­gen des Zwei­ten Welt­krie­ges.

„In Ue­dem bin ich zu­hau­se und so bin ich auch emp­fan­gen wor­den“, sag­te Pfar­rer En­gels zur Freu- rich­tig war: „Am Nie­der­rhein ist das Licht an­ders.“ Er sei „her­vor­ra­gend“ in Ue­dem auf­ge­nom­men wor­den, sag­te En­gels am Ran­de des Fes­tes im Ge­spräch mit der RP. Ein war­mes Will­kom­men be­rei­te­te die Ge­mein­de dem 43-Jäh­ri­gen ges­tern auch mit über 30 Fah­nen­ab­ord­nun­gen.

In sei­ner kur­zen und prä­gnan­ten Pre­digt gab der Pfar­rer ge­ra­de­zu ei­ne „Re­gie­rungs­er­klä­rung“ ab, wie er Ge­mein­de ver­steht und wo­für er sich ein­set­zen will: 1. Al­le müs­sen für­ein­an­der da sein, denn „ei­ne Ge­mein­de, die nicht dient, dient zu nichts“. 2. Das Image sei wich­tig, das Ge­sicht, das die Ge­mein­de nach au­ßen zei­ge, kön­ne nur Je­sus Chris­tus sein. 3. „Die Ge­mein­de ist kein Bin­nen­ver­ein“, aus dem Glück des Glau­bens her­aus müs­se die­ses auch an­de­ren an­ge­bo­ten, es dür­fe nicht auf­ge­zwun­gen wer­den.

Franz Brücks, Vor­sit­zen­der des Pfarr­ge­mein­de­rats, be­grüß­te den neu­en Pfar­rer und lud ihn ein, in der Ge­mein­de alt zu wer­den. Nach der Fest­mes­se, dem Fah­nen­schwen­ken und den Sa­lut­böl­lern zog die gan­ze Ge­mein­de ins Fest­zelt, wo je­der ein­zel­ne Ge­le­gen­heit be­kam, Berthold En­gels als neu­en Seel­sor­ger in Ue­dem, Kep­peln und Ue­de­mer­bruch will­kom­men zu hei­ßen.

RP-FO­TO: GOTT­FRIED EVERS

Pfar­rer Berthold En­gels (3. v. r.) wur­de ges­tern herz­lich in sei­ner neu­en Ge­mein­de auf­ge­nom­men. Die Amts­ein­füh­rung über­nahm Dechant Alois van Do­or­nick (4.v.r.).

FO­TO: FEU­ER­WEHR

Der be­tei­lig­te Lkw.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.