„Span­nen­der als Tat­ort“

Rheinische Post Goch - - Sport Lokal -

(henk) Fuß­ball-Be­zirks­li­ga: SV Sieg­fried Ma­ter­born - Blau-Weiß Ding­den 3:2 (1:1). Die Er­leich­te­rung war Mar­co Schacht an­zu­mer­ken. „Der Tat­ort heu­te Abend kann nicht span­nen­der sein. Das war ein sehr wich­ti­ger Sieg für uns“, ju­bel­te Schacht über den 3:2-Er­folg sei­ner Ma­ter­bor­ner im Heim­spiel ge­gen Blau­Weiß Ding­den. Al­ler­dings ge­stand er auch: „Letzt­end­lich war es ein glück­li­cher Sieg dank ei­ner Ener­gie­leis­tung.“ Sieg­fried star­te­te stark. Ro­bert-John Luf­ra­no ver­gab al­lei­ne vor Ding­den-Schluss­mann Lars Hu­pe die ers­te Mög­lich­keit, auf der an­de­ren Sei­te hielt Lu­kas Wi­chert im Du­ell mit Mar­tin La­mers den Kas­ten sau­ber. In Füh­rung gin­gen dann die Haus­her­ren: Phil­ipp Ver­fürth voll­ende­te ei­ne Schil­ler-Flan­ke per Flug­kopf­ball zur 1:0-Füh­rung (32.). Ret­te­te der star­ke Lu­kas Wi­chert er­neut im Eins-ge­gen-Eins-Du­ell, so hat­te er beim Kopf­ball von Ding­dens Cars­ten Gutt das Nach­se­hen - 1:1 zur Pau­se. Der nächs­te Schock er­eil­te Sieg­fried kurz nach der Halb­zeit, als Ni­k­las Ege­ling zum 1:2 traf (51.). Es droh­te die Nie­der­la­ge. Wi­chert hielt Sieg­fried aber­mals im Spiel, dann leg­te sich Ding­dens Cars­ten Gutt den Ball zum 2:2-Aus­gleich ins ei­ge­ne Netz (74.). Sieg­fried be­kam wie­der Ober­was­ser und traf durch ei­ne Ein­zel­ak­ti­on von Adri­an Jan­sen zum spä­ten 3:2 (85.). Sieg­fried Ma­ter­born: Wi­chert - Ver­fürth, Hil­de­brandt, Schoofs (61. Wil­lim­zig), Maa­ßen - Lich­ten­ber­ger (84. Ka­walleck), Luf­ra­no, Butsch, Krom­wyk, Jan­sen, Schil­ler (70. Pre­scher)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.