Air Berlin be­reit für Wee­ze

Jah­re­lang mach­te sich Air-Berlin-Chef Joa­chim Hu­nold bes­ten­falls lus­tig über den Air­port Wee­ze. Ab April wird die Air­line den Nie­der­rhein-Flug­ha­fen mit Pal­ma de Mallor­ca ver­bin­den. All­tours gab den Aus­schlag.

Rheinische Post Goch - - Kreis Kleve - Regional - VON AN­JA SETT­NIK

KREIS KLE­VE Deutsch­lands zweit­größ­te Flug­ge­sell­schaft, Air Berlin, fliegt ab Früh­jahr 2011 mit ei­ner Bo­eing 737-700 (144 Plät­ze) von Wee­ze nach Pal­ma de Mallor­ca. Wee­zes Flug­ha­fen-Ge­schäfts­füh­rer Ludger van Beb­ber, der­zeit in Ur­laub, hielt sich mit Ju­bel zu­rück. Er sprach von ei­ner „gu­ten Nach­richt für die deut­schen und nie­der­län­di­schen Kun­den“. Die Pres­se­stel­le von Air Berlin sta­pel­te hör­bar tief. „Wir soll­ten den Ball ganz flach hal­ten“, emp­fahl Alex­an­dra Ba­kir. Kein Wun­der: Bis­lang hat­te Air-Ber­linChef Joa­chim Hu­nold den Nie­der­rhein-Air­port stets her­ab­ge­wür­digt und sei­ne Schlie­ßung emp­foh­len.

Druck von all­tours

Dass es nun an­ders kommt, ist „ei­nem gro­ßen deut­schen Rei­se­ver­an­stal­ter“ zu ver­dan­ken. Da­bei han­delt es sich um all­tours, in Kle­ve groß ge­wor­de­nes Un­ter­neh­men mit Sitz in Duis­burg. Des­sen In­ha­ber, Wil­li Verhoeven, hat­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren mehr­mals ver­sucht, sei­ne Kun­den mit Air-Ber­linFlü­gen ab Wee­ze ver­sor­gen zu kön­nen. Bis­lang lehn­te Hu­nold dies ab. Jetzt hat er dem Druck nach­ge­ge­ben – schließ­lich nut­zen in­zwi­schen ne­ben Rya­nair auch di­ver­se Ver­an­stal­ter den grenz­na­hen Air­port. All­tours et­wa fliegt be­reits mit vie­le an­de­re spa­ni­sche Zie­le an­flie­gen (die meis­ten die­ser Des­ti­na­tio­nen bie­tet auch Rya­nair an).

Alex­an­dra Hoff­mann, Pres­se­re­fe­ren­tin bei all­tours, be­stä­tigt, dass „auf un­se­ren Wunsch hin“ Air Berlin be­reit sei, wö­chent­lich drei Ma­schi­nen in Wee­ze star­ten und lan­den zu las­sen. „Wir sind dar­über sehr er­freut, kön­nen so die gro­ße Nach­fra­ge vom Nie­der­rhein und aus den Nie­der­lan­den be­die­nen und hof­fen, dass es nicht bei die­sem ei­nen Ziel blei­ben wird.“

Kon­kre­te Zu­sa­gen für wei­te­re Air­Ber­lin-Flü­ge ab Wee­ze ge­be es nicht. Dass wirt­schaft­li­cher Druck Hu­nold of­fen­bar be­wegt ha­be, Wee­ze in­zwi­schen mit an­de­ren Au­gen zu se­hen, quit­tier­te Hoff­mann mit den Wor­ten: „Da se­hen Sie mal . . .“

FO­TO: AIR BERLIN

Die­sen rot-wei­ßen Flie­ger wer­den die Be­ob­ach­ter des Him­mels über Wee­ze ab April drei­mal wö­chent­lich zu se­hen be­kom­men. Diens­tags, don­ners­tags und sonn­tags fliegt Air Berlin dann nach Mallor­ca.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.