51-jäh­ri­ger Duis­bur­ger in Woh­nung er­sto­chen

Rheinische Post Goch - - Land & Leute -

DUIS­BURG (csh) Mit min­des­tens zehn Mes­ser­sti­chen in der Hals­ge­gend ist ein 51-Jäh­ri­ger in Duis­burg in sei­ner Woh­nung am Mon­tag­mit­tag tot auf­ge­fun­den wor­den. Die Be­am­ten fan­den den Mann in ei­ner Blut­la­che auf sei­nem Bett. Die Freun­din des Op­fers hat­te die Po­li­zei in­for­miert, weil ihr Freund nicht am Ar­beits­platz er­schie­nen war. Sie selbst leb­te nicht mit dem To­ten zu­sam­men und hat­te kei­nen Schlüs­sel für die Woh­nung.

Die Po­li­zei hat­te ges­tern noch kei­ne Hin­wei­se auf den oder die Tä­ter. Ei­ne 20-köp­fi­ge Mord­kom­mis- si­on er­mit­telt im Um­feld des To­ten. „Wir su­chen auch die Tat­waf­fe. In der Woh­nung ha­ben wir nichts ge­fun­den“, sag­te der Lei­ter der Mord­kom­mis­si­on, Ha­rald Schalk. „Es deu­tet viel dar­auf­hin, dass der To­te den Tä­ter kann­te“, so Staats­an­walt Mar­tin Hein. Ein­bruchs­spu­ren an der Woh­nungs­tür hät­ten die Er­mitt­ler nicht ge­fun­den. Der 51-Jäh­ri­ge, der in ei­ner so­zia­len Ein­rich­tung als Elek­tri­ker ar­bei­te­te, war zu­letzt le­bend auf ei­ner Fei­er in ei­ner Kn­ei­pe in der Nacht zu Sonn­tag ge­se­hen wor­den. Die Par­ty­gäs­te wer­den zur­zeit ver­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.