Ma­gath will mit Sieg in der Cham­pi­ons Le­ague aus der Kri­se kom­men

Rheinische Post Goch - - Sport -

GELSENKIRCHEN (sid) Der Wech­sel vom dunk­len Bun­des­li­ga-All­tag ins glei­ßen­de Cham­pi­ons-Le­ague-Licht löst beim ab­ge­stürz­ten Vi­ze­meis­ter Schal­ke 04 zwie­späl­ti­ge Ge­füh­le aus. „Es ist wie­der Fei­er­tag, aber ei­gent­lich ist an­de­res wich­ti­ger. Mir ist mo­men­tan die Li­ga viel nä­her“, sag­te Ab­wehr­chef Chris­toph Met­zel­der vor dem Heim­spiel heu­te (20.45 Uhr/Sat.1) ge­gen Ha­po­el Tel Aviv. Die gu­te Ta­bel­len­si­tua­ti­on in der Kö­nigs­klas­se hät­ten die Schal­ker viel lie­ber in der Bun­des­li­ga, in der sie mit nur fünf Punk­ten aus acht Spie­len auf Rang 16 fest­sit­zen. Denn in der Cham­pi­ons Le­ague sind die Aus­sich­ten glän­zend: Mit zwei Sie­gen ge­gen den is­rae­li­schen Meis­ter heu­te und zwei Wo­chen spä­ter im Rück­spiel hät­ten die Kö­nigs­blau­en den Ein­zug ins Ach­tel­fi­na­le fast si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.