Strae­lens Sebastian Lud­wik mit Ver­dacht auf Bän­der­ver­let­zung

Rheinische Post Goch - - Sport Lokal -

(ssa) Sebastian Lud­wik wird dem Fuß­ball-Nie­der­rhein­li­gis­ten SV Strae­len wohl vo­r­erst nicht zur Ver­fü­gung ste­hen. So lau­tet zu­min­dest die ers­te Dia­gno­se nach sei­ner Ver­let­zung am Sonn­tag. Der Mit­tel­feld­spie­ler, der im Spiel ge­gen den SV Sons­beck (1:1) ver­letzt aus­ge­wech­selt und an­schlie­ßend ins Kran­ken­haus ge­bracht wer­den muss­te, fällt mit Ver­dacht auf ei­ne Bän­der­ver­let­zung aus. Ge­naue­re Un­ter­su­chun­gen, die auf­grund der star­ken Schwel­lung am Knö­chel bis­her nicht mög­lich wa­ren, sol­len in den kom­men­den Ta­gen Auf­schluss über die Schwe­re der Ver­let­zung ge­ben. Ein Kno­chen­bruch konn­te al­ler­dings be­reits aus­ge­schlos­sen wer­den. Lud­wik war zur zwei­ten Halb­zeit in die Par­tie ge­kom­men und nur 24 Mi­nu­ten nach sei­ner Ein­wechs­lung oh­ne ent­schei­den­de Ein­wir­kung des Geg­ners um­ge­knickt. „Die Ver­let­zung ist zwar bit­ter für uns, aber wir müs­sen das so hin­neh­men“, sag­te Co-Trai­ner Ste­fan Post.

ARCHIVFOTO: SI­WE

Sebastian Lud­wik, beim SV Strae­len.

Mit­tel­feld­spie­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.