Er­be der NS-Zeit The­ma bei Duis­bur­ger Film­wo­che

Rheinische Post Goch - - Kultur -

DUIS­BURG (epd) Die Duis­bur­ger Film­wo­che zeigt un­ter dem Mot­to „Ho­ri­zont“ Do­ku­men­tar­fil­me, die sich mit dem Er­be des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus aus­ein­an­der­set­zen. Vom 1. bis 7. No­vem­ber wer­den 24 Pro­duk­tio­nen prä­sen­tiert, dar­un­ter Urauf­füh­run­gen und deut­sche Erst­auf­füh­run­gen, wie die Ver­an­stal­ter an­kün­dig­ten. Den Auf­takt macht ein Por­trät des Ver­le­gers Gerhard Steidl von Jörg Adolph und Ge­re­on Wet­zel. Zur Duis­bur­ger Film­wo­che zählt auch das Kin­der­pro­gramm „doxs! ki­no 2010“ mit 22 Fil­men. Der dies­jäh­ri­ge Län­der­schwer­punkt liegt auf Groß­bri­tan­ni­en. www.duis­bur­ger-film­wo­che.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.