Bay­ers Geg­ner seit 42 Jah­ren da­heim un­be­siegt

Rheinische Post Goch - - Sport / Roman - VON STE­FAN KLÜT­TER­MANN

THES­SA­LO­NI­KI Wie viel Lärm, Emo­ti­on und Be­geis­te­rung auch 23 000 Fans in ein Fuß­ball­sta­di­on zau­bern kön­nen, wer­den die Pro­fis von Bayer 04 Le­ver­ku­sen heu­te Abend (21.05 Uhr) im Kle­an­t­his-Vi­kel­i­disS­ta­di­on von Thes­sa­lo­ni­ki er­le­ben. Nach­dem die heiß­blü­ti­gen An­hän­ger von Gast­ge­ber Aris Sa­lo­ni­ki im ers­ten Heim­spiel der Eu­ro­pa Le­ague ge­gen At­le­ti­co Ma­drid im Sep­tem­ber den Ra­sen in ein Meer aus Kon­fet­ti ver­wan­delt hat­ten, hat die Ue­fa für die heu­ti­ge Par­tie Ge­blä­se am Spiel­feld­rand an­ge­ord­net. „Es wird ein hoch­in­ter­es­san­tes Spiel ge­gen ei­nen sehr un­an­ge­neh­men Geg­ner“, be­fand Bay­ers Trai­ner Jupp Heynckes ges­tern im Ball­saal des no­blen 5-Ster­ne-Re­sort „Hyatt Re­gen­cy“ vor den To­ren der 360 000-Ein­woh­ner-Stadt am Meer.

Viel wur­de da­von ge­spro­chen, dass Aris im Eu­ro­pa­po­kal seit 42 Jah­ren oder 21 Heim­spie­len zu Hau­se un­be­siegt ist. „Wir wis­sen, dass wir in ei­nem He­xen­kes­sel spie­len wer­den, aber wir kom­men hier­hin, um zu ge­win­nen“, sag­te Le­ver­ku­sens Mit­tel­feld­spie­ler Han­no Ba­litsch. Für den er­war­tet hei­ßen Tanz sei man in je­dem Fall ge­rüs­tet. Da­zu trug nicht zu­letzt das 3:2 am Sams­tag in Wolfs­burg bei. Sieg­ga­rant hier: Ka­pi­tän Si­mon Rol­fes. „Die Zeit ist ge­reift, dass er vi­el­leicht von An­fang an spie­len wird“, ora­kel­te Heynckes. Die Ge­ne­ral­pro­be der Nord­grie­chen viel um ei­ni­ges be­schei­de­ner aus: 0:4 un­ter­la­gen die Gelb-Schwar­zen am Wo­che­n­en­de ge­gen AEK At­hen. „Doch ich mes­se Aris nicht an die­ser Nie­der­la­ge“, er­klär­te Bay­ers Trai­ner.

Der Star der Ta­bel­len­neun­ten der grie­chi­schen Li­ga ist zwei­fels­frei sein Kol­le­ge: Hec­tor Cu­per, Ar­gen­ti­ni­er, mit Va­len­cia zwei­mal im Cham­pi­ons-Le­ague-Fi­na­le und ein al­ter Be­kann­ter von Heynckes aus des­sen Trai­ner­jah­ren in Spa­ni­en. „Er ist ein her­vor­ra­gen­der Coach, und sei­ne Teams bie­ten im­mer ein gu­tes Ge­samt­pa­ket aus De­fen­si­vor­ga­ni­sa­ti­on und ge­fähr­li­cher Of­fen­si­ve“, warnt „Don Jupp“. Mit ei­nem Sieg heu­te wä­re Bayer schon mit ei­nem Bein in der nächs­ten Run­de. Ei­ne schlech­te Nach­richt gab es hin­ge­gen von Sa­mi Hy­y­piä. Der Fin­ne hat sich beim Ab­schluss­trai­ning ei­ne Au­ßen­band­ver­let­zung im lin­ken Knö­chel zu­ge­zo­gen. Hy­y­piä war beim Schuss oh­ne Fremd­ein­wir­kung um­ge­knickt. Der Ein­satz des 37-Jäh­ri­gen ist un­ge­wiss.

FO­TO: DPA

Im­mer auf­merk­sam am Spiel­feld­rand: Bay­ers Trai­ner Jupp Heynckes

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.