SPD for­dert Hoch­tief-Al­li­anz

Rheinische Post Goch - - Wirtschaft -

BERLIN (brö/tor) Vor dem Hin­ter­grund des Über­nah­me­kampfs um den Bau­kon­zern Hoch­tief for­dert der am­tie­ren­de Vor­sit­zen­de der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, Joa­chim Poß, ei­ne par­tei­über­grei­fen­de Initia­ti­ve zur Än­de­rung des Über­nah­me­rechts. Das geht aus ei­nem Brief des SPD-Po­li­ti­kers an al­le Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den im Bun­des­tag her­vor, der die­ser Zei­tung vor­liegt. „Das Über­nah­me­recht fast al­ler eu­ro­päi­schen Staa­ten ent­hält Re­ge­lun­gen, mit de­nen die Ak­tio­nä­re auch dann wirk­sam ge­schützt blei­ben, wenn ein Er­wer­ber 30 Pro­zent der Stimm­rech­te er­wor­ben hat und die­se Be­tei­li­gung wei­ter er­höht“, schreibt Poß. In den meis­ten EULän­dern ge­be es ei­nen wirk­sa­me­ren Ak­tio­närs­schutz, wenn der po­ten­zi­el­le Käu­fer ei­nes Un­ter­neh­mens sei­ne Be­tei­li­gung aus­baue. Vor die­sem Hin­ter­grund sei es „ge­bo­ten, un­se­re na­tio­na­len Re­ge­lun­gen zu über­den­ken“, schreibt Poß. In der nächs­ten Sit­zungs­wo­che soll­te es ei­ne ge­mein­sa­me Frak­ti­ons­in­itia­ti­ve ge­ben, for­dert er.

Wie be­rich­tet, plant auch die rot­grü­ne Min­der­heits­re­gie­rung in NRW ei­ne Hilfs­ak­ti­on für Hoch­tief. Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Han­ne­lo­re Kraft (SPD) will über den Bun­des­rat ei­ne zeit­na­he Ver­schär­fung des Über­nah­me­rechts er­rei­chen, so dass Hoch­tief in sei­nem Ab­wehr­kampf ge­gen die spa­ni­sche ACS noch da­von pro­fi­tiert. Wei­te­re Schüt­zen­hil­fe be­kommt der Es­se­ner Bau­kon­zern von sei­ner aus­tra­li- schen Toch­ter Leigh­ton. De­ren Chair­man Da­vid Mor­ti­mer sag­te ges­tern, nach Hoch­tief wer­de sich wo­mög­lich auch sein Un­ter­neh­men an den Über­nah­me-Aus­schuss wen­den, den Hoch­tief zur Ab­wehr ei­ner Über­nah­me durch den spa­ni­schen Bau­kon­zernz ACS an­ru­fen will. Leigh­ton wer­de das Vor­ge­hen des Gre­mi­ums be­ob­ach­ten und wol­le sei­ne Min­der­heits­ak­tio­nä­re schüt­zen, er­klär­te Mor­ti­mer. Hoch­tief will die aus­tra­li­sche Kon­troll­in­stanz für Über­nah­men da­zu brin­gen, von ACS auch ein An­ge­bot für Leigh­ton zu ver­lan­gen. Die Es­se­ner hof­fen, die Kos­ten für die hoch ver­schul­de­ten Spa­nier in nicht be­zahl­ba­re Hö­hen zu trei­ben.

Un­ter­des­sen stell­te das Ber­li­ner Wirt­schafts­for­schungs-In­si­tut DIW ei­ne Stu­die vor, der­zu­fol­ge die Angst vor ei­ner feind­li­chen Über­nah­me aus dem Aus­land in der Re­gel nicht mit ei­nem dras­ti­schen Be­schäf­ti­gungs­ab­bau ver­bun­den ist. Im Ge­gen­teil sei­en Be­trie­be mit ei­nem aus­län­di­schen Ei­gen­tü­mer über­durch­schnitt­lich pro­duk­tiv.

FO­TO:DPA

SPD-Frak­ti­ons­vi­ze Poß un­ter­stützt NRW-Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Kraft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.