Die Mehr­zahl der Bi­b­lio­the­ken bangt um ih­re Exis­tenz

Rheinische Post Goch - - Kultur -

WEI­MAR (dapd) Bun­des­weit gibt es 11 000 Bi­b­lio­the­ken mit zehn Mil­lio­nen re­gis­trier­ten Le­sern. Ten­denz stei­gend. Doch die Mehr­zahl der deut­schen Bi­b­lio­the­ken bangt um ih­re Zu­kunft. „Vie­le Ein­rich­tun­gen sind trotz ge­stie­ge­ner Be­su­cher­zah­len in gro­ßer Not“, sag­te die Vor­sit­zen­de des Deut­schen Bi­b­lio­theks­ver­ban­des, Mo­ni­ka Zil­ler, in Wei­mar bei Vor­stel­lung des Be­richts zur La­ge der Bi­b­lio­the­ken. Die Exis­tenz­angst be­tref­fe so­wohl öf­fent­li­che Bi­b­lio­the­ken in kom­mu­na­ler Hand als auch wis­sen­schaft­li­che Ein­rich­tun­gen in Trä­ger­schaft der Bun­des­län­der. Sie müss­ten sich mit Kür­zun­gen des Me­die­n­e­tats, schlei­chen­dem Per­so­nal­ab­bau und Re­du­zie­rung des An­ge­bots aus­ein­an­der­set­zen, hieß es. Die man­geln­de fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung be­hin­de­re auch die Si­che­rung his­to­ri­scher Buch­be­stän­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.