FCK II will zu­schla­gen

Rheinische Post Goch - - Sport Lokal - VON CHRIS­TO­PHER HECHT

Fuß­ball-Lan­des­li­ga: TuB Bocholt - 1. FC Kle­ve II. Die Re­ser­ve des 1. FC Kle­ve liegt nach zehn Spiel­ta­gen vor den Lo­kal­ri­va­len VfR War­bey­en und dem SV Grieth. Da­mit konn­te man wahr­lich nicht rech­nen. Am we­nigs­ten ha­ben dar­an wohl Trai­ner Sebastian Kaul und sei­ne Mann­schaft ge­glaubt. Doch die Rot-Blau­en tre­ten als ge­schlos­se­ne Elf auf und konn­ten vor al­lem in der Fer­ne, wo bis­her fünf von sechs Sie­gen ein­ge­fah­ren wer­den konn­ten, für Fu­ro­re sor­gen.

Am Sonn­tag (15 Uhr) müs­sen die Schwa­nen­städ­ter zum TuB Bocholt rei­sen, die mit bis­her elf Zäh­lern im un­te­ren Ta­bel­len­mit­tel­feld lie­gen. Dass die Bochol­ter trotz­dem kei­ne Lauf­kund­schaft ist, wis­sen auch die Kle­ver. Doch die FC-Zweit­ver­tre­tung lehrt den Geg­nern vor al­lem in frem­den Wohn­zim­mern das Fürch­ten. Des­sen sind sich auch die Bochol­ter be­wusst, die sich de­ment- spre­chend de­fen­siv auf die Schwa­nen­städ­ter ein­stel­len wer­den. Da­mit könn­te sich für die Rot-Blau­en ein gro­ßes Pro­blem er­ge­ben: Muss die Kle­ver Re­ser­ve das Spiel ge­stal­ten, macht sie sich das Le­ben schwer. Doch die Marsch­rou­te dürf­te klar sein: Erst ein­mal ab­war­ten und Tee trin­ken und dann im rich­ti­gen Mo­ment zu­schla­gen. Dann soll­te auch beim TuB wie­der ein Er­folg mög­lich sein. Im­mer­hin ist die Kaul-Elf der ers­te Ver­fol­ger des Spit­zen­tri­os.

Un­ter Druck

Doch da­mit stei­gen nicht die An­sprü­che. Kaul nennt ei­nen Faust­pfand im Kampf um den Klas­sen­er­halt, dass sei­ne Mann­schaft be­reits 20 Punk­te sam­meln konn­te. Doch mit die­sem soll­ten die Ro­tBlau­en in die­ser Sai­son so­wie­so nichts mehr zu tun ha­ben im Ge­gen­satz zu den Bochol­tern, die un­ter Druck ste­hen und in der Pflicht sind, zu punk­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.