Ar­beit auf dem Land

Rheinische Post Goch - - Beruf& Karriere -

wer­den“, sagt Lam­bers. In der Aus­bil­dung wird früh ver­langt, ei­gen­stän­dig zu ar­bei­ten. Taucht dann ein Pro­blem auf, müs­sen Azu­bis es selbst lö­sen. Die Aus­bil­dung wird – an­ders als in an­de­ren Be­ru­fen – nicht nur in ei­nem Be­trieb ab­sol­viert. Denn die an­ge­hen­den Bau­ern müs­sen wäh­rend ih­rer Aus­bil­dung ver­schie­de­ne Sta­tio­nen durch­lau­fen.

Nach der Aus­bil­dung ist das En­de der Kar­rie­re­lei­ter noch lan­ge nicht er­reicht: Die meis­ten ge­hen noch an die Uni, und wer­den da­nach zum Bei­spiel Be­triebs­lei­ter in gro­ßen Be­trie­ben in Ost­deutsch­land. Sie de­le­gie­ren und pla­nen – auf dem Trak­tor sit­zen sie aber nur noch ganz sel­ten.

FO­TO: DPA

Aus­bil­dung Bau­ern wech­seln den Aus­bil­dungs­be­trieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.