In­fi­ne­on

Rheinische Post Goch - - Wirtschaft -

HALB­LEI­TER Der deut­sche Chip-Her­stel­ler hat sich En­de Au­gust mit In­tel auf die Ve­r­äu­ße­rung des Ge­schäfts mit Mo­bil­funk-Chips ge­ei­nigt. Wenn­gleich der Ver­kaufs­preis mit rund 1,1 Mil­li­ar­den Eu­ro nied­ri­ger als er­war­tet aus­ge­fal­len ist, er­ach­ten wir die Ve­r­äu­ße­rung als stra­te­gisch sehr sinn­voll. So geht mit der Tren­nung von den nied­rig­mar­gi­gen und ka­pi­tal­in­ten­si­ven Ak­ti­vi­tä­ten ei­ne stär­ke­re Fo­kus­sie­rung auf das lu­kra­ti­ve­re und we­ni­ger zy­kli­sche Ge­schäft mit In­dus­trie-und Au­to­mo­ti­ve-Chips ein­her. Der­weil un­ter­strei­chen der Aus­blick für das ers­te Quar­tal des Ge­schäfts­jah­res 2010/11 so­wie die jüngs­ten Kom­men­ta­re zu den er­war­te­ten Er­lös­stei­ge­run­gen, dass sich In­fi­ne­on der Ab­schwä­chung des Halb­lei­ter­mark­tes ent­zie­hen dürf­te. Dies dürf­te auf dem ak­tu­el­len Be­wer­tungs­ni­veau nicht aus­rei­chend be­rück­sich­tigt sein. (Xe­tra, 22.10.: 5,64 Eu­ro) WKN: 623100

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.