Park­haus-Pio­nier Hans Far­mont ge­stor­ben

Rheinische Post Goch - - Wirtschaft -

DÜSSELDORF (rei) Der Mann, der 1956/57 ei­nes der ers­ten Park­häu­ser in Düsseldorf ge­baut hat­te, ist tot. Im Al­ter von 89 Jah­ren starb Hans Far­mont. Be­reits in den Nach­kriegs­jah­ren grün­de­te der Ar­chi­tekt ei­ne Fir­ma zur „Düs­sel­dor­fer Fahr­zeug­be­wa­chung“. Er kauf­te Grund­stü­cke und stell­te sie an­schlie­ßend als Park­plät­ze zur Ver­fü­gung. In den fol­gen­den Jahr­zehn­ten ent­wi­ckel­te er im­mer neue Park­haus­sys­te­me. Die Far­mon­tG­rup­pe ver­wal­te­te über 35 000 Ein­stell­plät­ze in Deutsch­land. 1997 war er mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz 1. Klas­se aus­ge­zeich­net wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.