In­dus­trie ge­winnt

Rheinische Post Goch - - Stimme Des Westens -

ZVON BIR­GIT MAR­SCHALL

um wie­der­hol­ten Ma­le be­weist die Ko­ali­ti­on ih­re aus­ge­präg­te In­dus­triefreund­lich­keit: Sie gibt dem Drän­gen der Wirt­schaft nach, an­ge­führt vom Bun­des­ver­band der deut­schen In­dus­trie, und re­du­ziert die Öko­steu­er-Ra­bat­te für en­er­gie­in­ten­si­ve Be­trie­be ent­ge­gen bis­he­ri­ger Plä­ne nur mar­gi­nal. Der Bei­trag der Wirt­schaft zum Spar­pa­ket wird so deut­lich klei­ner, die Wirt­schaft „ge­winnt“ ei­ne Mil­li­ar­de Eu­ro pro Jahr.

War­nun­gen der In­dus­trie, die Öko­steu­er-Plä­ne hät­ten mehr als 800 000 Ar­beits­plät­ze ge­fähr­det, wur­den von der Re­gie­rung erns­ter ge­nom­men als nö­tig. Nach al­len Pro­gno­sen ist der Auf­schwung in Deutsch­land sta­bil. Die Be­schäf­ti­gung hat schon jetzt ei­nen Nach-Ein­heits-Re­kord­wert er­reicht, bald schon könn­ten Ar­beits­kräf­te schmerz­lich feh­len.

Auch die In­dus­trie muss ein im­ma­nen­tes In­ter­es­se dar­an ha­ben, schäd­li­che Treib­haus­gas-Emis­sio­nen und den ei­ge­nen Ener­gie­be­darf so rasch wie mög­lich zu re­du­zie­ren. Da­bei ist die Öko­steu­er ein an­er­kann­tes An­rei­zin­stru­ment. War­um ge­ra­de die, die am um­welt­schäd­lichs­ten agie­ren, durch Ra­bat­te am meis­ten be­vor­zugt wer­den, er­schließt sich nicht. Und nicht zu­letzt: Die Öko­steu­er sta­bi­li­siert die Ren­ten­bei­trä­ge und da­mit auch die der Be­trie­be. BE­RICHT: KO­ALI­TI­ON STREICHT . . ., TI­TEL­SEI­TE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.