Mil­li­ar­den­ver­lus­te durch Streiks in Frank­reich

Rheinische Post Goch - - Politik -

PARIS (dapd) Die Streiks ge­gen die ge­plan­te Ren­ten­re­form in Frank­reich kos­ten die Wirt­schaft des Lan­des täg­lich bis zu 400 Mil­lio­nen Eu­ro. Das teil­te Fi­nanz­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne La­g­ar­de in Paris mit. Die Pro­tes­te scha­de­ten au­ßer­dem dem An­se­hen Frank­reichs in der Welt. An­ge­sichts der ste­tig stei­gen­den Le­bens­er­war­tung und der ho­hen Staats­ver­schul­dung will Prä­si­dent Nicolas Sar­ko­zy das Ren­ten­ein­tritts­al­ter von der­zeit 60 auf 62 Jah­re an­he­ben. Die Ge­werk­schaf­ten pro­tes­tie­ren da­ge­gen. Mar­seil­le bei­spiels­wei­se er­stickt im Müll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.