„Mehr Frau­en­power“

Gas­tro­no­min Bar­ba­ra Oxen­fort

Rheinische Post Goch - - Der Festakt -

Frau Oxen­fort, wel­chen Ar­ti­kel in der Rhei­ni­schen Post ha­ben Sie be­son­ders auf­merk­sam re­gis­triert? Oxen­fort Mit be­son­de­rem In­ter­es­se le­se ich je­den Mor­gen die lo­ka­len und re­gio­na­len Bei­trä­ge. Das Lo­ka­le zeich­net die Rhei­ni­sche Post in be­son­de­rer Wei­se aus, denn hier zeigt die Zei­tung, dass sie sich in der Re­gi­on aus­kennt. Und weil ich in Düsseldorf le­be, in­ter­es­sie­ren mich Düs­sel­dor­fer The­men auch persönlich am meis­ten. Des­halb schla­ge ich den Lokalteil im­mer als ers­tes auf und le­se ihn be­reits zum Früh­stück. Für die üb­ri­ge Be­richt­er­stat­tung aus Po­li­tik, Wirt­schaft und Ge­sell­schaft neh­me ich mir den gan- zen Tag Zeit. Ich grei­fe zwi­schen­durch im­mer wie­der zur RP. Wor­über ha­ben Sie sich schon ein­mal in der Rhei­ni­schen Post ge­är­gert? Oxen­fort Der Kul­tur­teil im Lo­ka­len könn­te mei­ner Mei­nung nach grö­ßer sein. Als Künst­le­rin und Sän­ge­rin in zwei Bands so­wie als Mit­in­ha­be­rin des Wein­hau­ses „Tan­te An­na“ wün­sche ich mir ei­ne brei­te Be­richt­er­stat­tung über das kul­tu­rel­le Le­ben un­se­rer Stadt. Un­glück­lich fin­de ich zu­dem die Ein­tei­lung der Zei­tung in die ein­zel­nen Stadt­tei­le. Wenn ich zum Bei­spiel in der Alt­stadt le­be, möch­te ich den­noch Neu­es aus Oberkassel er­fah­ren. Wel­che Schlag­zei­le wür­den Sie gern ein­mal in der Rhei­ni­schen Post le­sen? Oxen­fort „Düsseldorf in Be­we­gung: 25 Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen.“ Ich glau­be, dass wir zu we­nig weib­li­che Füh­rungs­kräf­te ha­ben. In der Po­li­tik, in der Wirt­schaft und im Brauch­tum brau­chen wir mei­ner Mei­nung nach mehr Frau­en­power.

Sa­rah Dick­mann führ­te das Ge­spräch.

RP-Her­aus­ge­ber Gott­fried Ar­nold mit Helmut Hei­nen (Bun­des­ver­band Deut­scher Zei­tungs­ver­le­ger) und Chris­ti­an Ni­en­haus (Zei­tungs­ver­le­ger-Ver­band NRW, v.l.).

Bar­ba­ra Oxen­fort, pro­mi­nen­te stadt-Wir­tin in Düsseldorf.

Alt-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.