40 Jah­re „Die Holz­fäl­ler“ auf der Bahn

Rheinische Post Goch - - Grenzland Post -

(RP) 1970 grün­de­ten Mit­glie­der des Stamm­ti­sches „Nimm‘s leicht“, der im Gast­haus Maas in Hön­ne­pel tag­te, den Ke­gel­club „Die Holz­fäl­ler“, der jetzt 40 Jah­re be­steht. An­lass war der Bau ei­ner Ke­gel­bahn in der Gast­stät­te „Zur Jä­ger­ruh“ (In­ha­ber: Fa­mi­lie An­gen­endt) in Nie­der­mörm­ter. Die Holz­fäl­ler sind der ein­zi­ge, noch be­ste­hen­de Club aus den An­fangs­ta­gen der Ke­gel­bahn. Ge­ke­gelt wur­de bis­her al­le 14 Ta­ge. Seit 2010 wer­den die neun Ke­gel­brü­der nur noch al­le vier Wo­chen ak­tiv. Aus den Grün­der­ta­gen sind noch Wil­li Kös­ters und Hein­rich (Hen­no) Arntz da­bei. Mit­grün­der Theo Sch­less schied vor ei­ni­ger Zeit aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den aus. Nach­träg­lich ka­men Wil­li Haar­hoff (1973), Pe­ter Jan­sen (1976), Her­mann van den Boom (1976), Jo­sef Over­kamp (1979), Leo La­mers (1987), Franz Wil­helm Lan­gen­berg (1991), und Her­bert Laak­mann (1991) da­zu. Die Ju­bi­lä­ums­tour hat be­reits statt­ge­fun­den und ging mit Frau­en für ein lan­ges Wo­che­n­en­de nach Lei­wen an der Mo­sel.

FO­TO: PRI­VAT

Beim Ke­gel­club wur­de Ju­bi­lä­um ge­fei­ert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.