Bay­ern fei­ert Schwein­stei­ger

Der Mit­tel­feld­spie­ler schießt den deut­schen Re­kord­meis­ter im Al­lein­gang ins Ach­tel­fi­na­le des DFB-Po­kals. Mit zwei To­ren dreht der Na­tio­nal­spie­ler das Spiel zum 2:1-Sieg über Li­ga­kon­kur­rent Wer­der Bre­men.

Rheinische Post Goch - - Sport - VON LARS BE­CKER UND HANNA SCHMA­LEN­BACH

MÜNCHEN (sid) Ein Dop­pel­pack von Bas­ti­an Schwein­stei­ger und ganz viel Du­sel ha­ben Ti­tel­ver­tei­di­ger Bay­ern München ei­nen glück­li­chen Sieg in der Neu­auf­la­ge des Po­kal­fi­na­les be­schert. Der Re­kord­meis­ter zog mit ei­nem 2:1 (1:1) ge­gen den stre­cken­wei­se über­le­ge­nen Erz­ri­va­len Wer­der Bre­men ins Ach­tel­fi­na­le ein und ver­hin­der­te da­durch die größ­te Cup-Bla­ma­ge seit zehn Jah­ren. Bas­ti­an Schwein­stei­ger sorg­te in der 74. Mi­nu­te mit ei­nem Traum­tor aus 25 Me­tern für den Tri­umph im 100. Nord-SüdKlas­si­ker, nach­dem die Gäs­te bes­te Chan­cen auf den Sieg ver­ge­ben hat­ten. Der Mit­tel­feld­spie­ler hat­te in der 27. Mi­nu­te schon den 1:1-Aus­gleichs­tref­fer für die Bay­ern er­zielt. Zu­vor hat­te Clau­dio Pi­zar­ro die Gast­ge­ber mit sei­ner Füh­rung in der zwei­ten Mi­nu­te ge­schockt, als er ei­ne Flan­ke von Mar­ko Arn­au­to­vic mit dem Ober­schen­kel ins Tor be­för­dert hat­te.

164 Ta­ge nach dem sou­ve­rä­nen 4:0-Tri­umph der Bay­ern im DFBPo­kal­fi­na­le von Berlin war Bre­men von Be­ginn an auf Re­van­che aus. Und schon der ers­te An­griff brach­te die Füh­rung, als sich die Bay­ernAb­wehr noch im Tief­schlaf be­fand und der schwa­che Ana­to­lij Ty­mosh­chuk kei­ne Ge­gen­wehr bei Pi­zar­ros Tref­fer leis­te­te. Erst da­nach er­wach­ten die in zu­vor drei Pflicht­spie­len un­ge­schla­ge­nen Gast­ge­ber, die mit der glei­chen Auf­stel­lung wie beim 0:0 in Ham­burg auf­ge­lau­fen wa­ren. Ne­ben Ivica Olic sa­ßen so­mit auch die wie­der ein­satz­fä­hi­gen Mi­ros­lav Klo­se und Da­ni­el van Buy­ten vo­r­erst auf der Bank.

Doch auch oh­ne die po­ten­zi­el­len Stamm­spie­ler kon­trol­lier­ten die Bay­ern ge­gen viel zu pas­si­ve Bre­mer in der ers­ten Hälf­te das Spiel. In der 17. Mi­nu­te sorg­te ein Kopf­ball der ein­zi­gen Spit­ze Ma­rio Go­mez erst­mals für ech­te Ge­fahr vor dem Gäs­te-Tor. Drei Mi­nu­ten spä­ter zwang Ka­pi­tän Phil­ipp Lahm den er­neut als Er­satz für den ver­letz­ten Tim Wie­se auf­ge­bo­te­nen Gäs­te-Kee­per Sebastian Mie­litz zur ers­ten Glanz­pa­ra­de. Bei ei­nem der we­ni­gen Bre­mer Vor­stö­ße hat­te dann al­ler­dings Sebastian Prödl die rie­si­ge Chan­ce auf das 2:0, doch er setz­te sei­nen Kopf­ball völ­lig frei aus fünf Me­tern ne­ben das Tor (25.). Das soll­te sich bit­ter rä­chen, denn nur zwei Mi­nu­ten spä­ter er­ziel­te Schwein­stei­ger aus zehn Me­tern den Aus­gleich, als der Bre­mer Wes­ley links au­ßen das Ab­seits auf­hob. Die Flan­ke zum 1:1 hat­te Ha­mit Alt­in­top ge­schla­gen. Noch vor der Pau­se fiel Tho­mas Mül­ler zwei­mal im Straf­raum elf­me­ter­reif, doch der Pfiff von Schieds­rich­ter Michael Wei­ner blieb aus.

Nach dem Wech­sel ka­men die Gäs­te wie ver­wan­delt aus der Ka­bi­ne und ver­ga­ben ge­gen die über­for­der­te Bay­ern-Ab­wehr fast im Mi­nu­ten­takt klars­te Chan­cen. Zu­nächst traf Wes­ley das Au­ßen­netz, dann

FC Bay­ern - Wer­der Bre­men wur­de ein Kopf­ball­tref­fer von Prödl nicht an­er­kannt. Zwei Mi­nu­ten spä­ter ret­te­te Alt­in­top bei ei­nem Kopf­ball von Pi­zar­ro auf der Li­nie. Arn­au­to­vic schei­ter­te zu­nächst al­lein­ste­hend an Bay­ern-Kee­per Jörg Butt, dann häm­mer­te er ei­ne Mi­nu­te spä­ter ei­nen Frei­stoß an die Lat­te, ehe er in der 69. Mi­nu­te er­neut ganz frei vor­bei ziel­te.

Wie aus dem Nichts fiel dann der Sieg­tref­fer für die Bay­ern, die in der zwei­ten Hälf­te bis da­hin kei­ne ein­zi­ge Chan­ce hat­ten: Schwein­stei­ger fass­te sich ein Herz und schoss den Ball aus rund 25 Me­tern in den lin­ken Win­kel. Ein Traum­tor, das die Bay­ern ins Ach­tel­fi­na­le brach­te.

FO­TO: REUTERS

Der Mann des Po­kal­a­bends: Bay­erns Dop­pel­tor­schüt­ze Bas­ti­an Schwein­stei­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.