Köl­ner Haie stel­len Ross Lu­pa­schuk frei

Rheinische Post Goch - - Sport -

KÖLN (RP) Der 29 Jah­re al­te ka­na­di­sche Ver­tei­di­ger Ross Lu­pa­schuk nimmt nicht mehr am Trai­nings-und Spiel­be­trieb teil. „Es gibt Ent­schei­dun­gen als Ma­na­ger, die un­be­quem sind“, er­klär­te Kölns Trai­ner und Ma­na­ger Bill Ste­wart. „Es gab nur ei­nen ein­zi­gen Grund für die­se Ent­schei­dung: Wir wol­len Er­folg mit der Mann­schaft ha­ben, und je­der Spie­ler muss be­reit sein, al­les für den Er­folg der Mann­schaft zu tun. Er hat die Er­war­tun­gen, die wir in ihn ge­setzt ha­ben, nicht er­füllt. Au­ßer­dem gab es Un­stim­mig­kei­ten in der Ka­bi­ne. Je­der Spie­ler hat ge­wis­se Re­geln zu re­spek­tie­ren.“ Lu­pa­schuk be­stritt in die­ser Sai­son al­le 15 bis­he­ri­gen Spie­le der Haie in der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga (DEL).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.