Se­nio­ren­Uni­on: In­for­ma­ti­ons­be­such bei der Zu­cker­fa­brik Pfeif­fer und Lan­gen

Rheinische Post Goch - - Grenzland Post -

(RP) Die Se­nio­ren­Uni­on Kle­ve-Bed­bur­gHau-Kra­nen­burg hat­te zum Be­such der Zu­cker­fa­brik in Ap­pel­dorn ein­ge­la­den und war über den über­gro­ßen Zu­spruch so über­rascht, dass rund ein Dut­zend In­ter­es­sen­ten die Heim­rei­se un­ver­rich­te­ter Din­ge wie­der an­tre­ten muss­te. Vor­sit­zen­der Theo Keh­ren: „Ich ver­ste­he die gro­ße Ent­täu­schung der Zu­rück­ge­wie­se­nen und be­mü­he mich um ei­nen Aus­gleich“. Si­cher­lich wä­re es bes­ser ge­we­sen, zu­vor ein An­mel­de­ver­fah­ren mit Be­schrän­kung des Teil­neh­mer­fel­des ein­zu­rich­ten.“ Für al­le Be­tei­lig­ten in Ap­pel­dorn war der Nach­mit­tag ein be­son­de­res Er­leb­nis, sieht man doch vor Ort, wie „die Rü­be in die Tü­te kommt“, wie das all­täg­li­che Pro­dukt Zu­cker aus der Zu­cker­rü­be her­ge­stellt wird und den Markt be­rei­chert. Be­son­de­res In­ter­es­se fan­den die Aus­füh­run­gen über die Ver­wer­tung der Rü­be, bei der selbst der ho­he Was­ser­an­teil Wie­der­ver­wen­dung fin­det. Eben­so in­ter­es­sant wa­ren die In­for­ma­tio­nen über die Ver­wen­dung von Zu­cker in der In­dus­trie. In­fos über die Se­nio­ren­Uni­on: Theo Keh­ren: 02821 91646, Mail: theo.keh­ren@t-on­line.de

FO­TO: PRI­VAT

Die Se­nio­ren­Uni­on Kle­ve-Bed­burg-Hau-Kra­nen­burg hat die Zu­cker­fa­brik in Ap­pel­dorn be­sucht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.