Nach Schlan­gen­biss bis zum Schluss wei­ter­ge­spielt

Rheinische Post Goch - - Sport / Roman -

DÜSSELDORF (sid) Me­lis­sa Reid (23), eng­li­sche Golf-Pro­et­te mit dem Han­di­cap 3, dürf­te als Frau oh­ne Ner­ven in die An­na­len ih­res Sports ein­ge­hen. Bei ei­nem Tur­nier in der chi­ne­si­schen Pro­vinz Hai­n­an wur­de sie von ei­ner Schlan­ge ins Bein ge­bis­sen und spiel­te die Run­de un­ge­rührt zu En­de. „Der Gre­en­kee­per rief mir zu: Die Schlan­ge ist gif­tig, aber nicht töd­lich. Da ha­be ich wei­ter­ge­spielt, ich woll­te ja den Cut schaf­fen“, er­zähl­te Reid. Nach der Ar­beit wur­de sie ins Kran­ken­haus ge­bracht, wo „ich 20 Ta­blet­ten auf ein­mal schlu­cken muss­te und ei­ne Men­ge Blut aus mei­nem Bein ab­ge­saugt wur­de“. Das sei das ei­gent­lich Un­an­ge­neh­me ge­we­sen: „Da bin ich echt sau­er auf die Schlan­ge ge­wor­den.“

SPORT IN ZAH­LEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.