Fett­rei­ches Es­sen scha­det bei ei­ner Blut­ver­gif­tung

Rheinische Post Goch - - Gesundheit -

LONDON (dapd) Un­ge­sun­de Er­näh­rungs­ge­wohn­hei­ten sind mög­li­cher­wei­se ein Haupt­grund da­für, dass Blut­ver­gif­tun­gen so häu­fig töd­lich en­den: Die oh­ne­hin schon über­schie­ßen­de Re­ak­ti­on des Im­mun­sys­tems, die bei ei­ner sol­chen Sep­sis auf­tritt, fällt nach dem re­gel­mä­ßi­gen Ver­zehr fett­rei­cher Nah­rung noch weit­aus schlim­mer aus, konn­ten US-For­scher nun in ei­nem Maus-Mo­dell zei­gen. Die Ent­de­ckung könn­te zum ei­nen er­klä­ren, war­um ei­ne Sep­sis bei Über­ge­wich­ti­gen häu­fig un­ge­wöhn­lich schwer ver­läuft. Zum an­de­ren steckt die­ser Zu­sam­men­hang mög­li­cher­wei­se hin­ter der dras­ti­schen Zu­nah­me an Sep­sis-Fäl­len wäh­rend der ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­te, glau­ben die For­scher im Fach­blatt „BMC Phy­sio­lo­gy“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.