Vor­wurf der Ver­ge­wal­ti­gung: Klas­nic fest­ge­nom­men

Rheinische Post Goch - - Sport -

MAN­CHES­TER/BERLIN (sid) Der Fuß­ball­Pro­fi Ivan Klas­nic sieht sich schwer­wie­gen­den An­schul­di­gun­gen aus­ge­setzt. Der ehe­ma­li­ge Spie­ler von Wer­der Bre­men und vom FC St. Pau­li steht un­ter Ver­dacht, ein 17 Jah­re al­tes Mäd­chen ver­ge­wal­tigt zu ha­ben. Ein Spre­cher der Grea­ter Man­ches­ter Po­li­zei be­stä­tig­te dem Sport­in­for­ma­ti­ons­dienst ei­nen ent­spre­chen­den Be­richt. „Die Po­li­zei er­mit­telt in ei­nem Ver­ge­wal­ti­gungs­fall in Man­ches­ter. Ge­gen fünf Uhr am Mon­tag­mor­gen ging ein Notruf ein. Ein 17 Jah­re al­tes Mäd­chen soll ver­ge­wal­tigt wor­den sein“, hieß es in ei­ner Pres­se­er­klä­rung. Und wei­ter: „Ein 30 Jah­re al­ter Mann wur­de we­gen des Ver­dachts der Ver­ge­wal­ti­gung fest­ge­nom­men und auf Kau­ti­on wie­der frei­ge­las­sen.“ Am 1. No­vem­ber sol­len die Er­mitt­ler ent­schei­den, ob es zum Ge­richts­ver­fah­ren kommt. Klas­nic, der seit 2009 für die Bol­ton Wan­de­rers in der Pre­mier Le­ague spielt, war für ei­ne Stel­lung­nah­me vo­r­erst nicht zu er­rei­chen. Der kroa­ti­sche Na­tio­nal­spie­ler schied 2008 im Streit aus Bre­men, weil er Wer­ders Mann­schafts­arzt vor­warf, sei­ne Nie­ren­er­kran­kung me­di­zi­nisch falsch ein­ge­ord­net zu ha­ben. Klas­nic muss­te sich zwei Nie­ren­trans­plan­ta­tio­nen un­ter­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.