Die mäch­tigs­te Frau Eu­ro­pas

Rheinische Post Goch - - Stimme Des Westens -

Als mäch­tigs­te Frau der Welt wur­de An­ge­la Mer­kel vor kur­zem nach An­sicht ei­nes Wirt­schafts­ma­ga­zins ent­thront. In Eu­ro­pa spielt sie wei­ter­hin – die Män­ner ein­ge­schlos­sen – die wich­tigs­te Rol­le. Mit Bra­chi­al­ge­walt pauk­te die deut­sche Kanz­le­rin den neu­en Eu­ro-Pakt durch und ließ je­de Men­ge Op­fer zu­rück.

In der Sa­che hat Mer­kel recht. Nur ei­ne neue In­sol­venz­ord­nung für Län­der kann den Eu­ro we­nigs­tens für ei­ne über­schau­ba­re Zeit wie­der sta­bi­li­sie­ren. Der al­te Ver­trag war an der Fast-Plei­te des Eu­ro-Teil­neh­mers Grie­chen­land zer­schellt. Dass künf­tig auch An­le­ger und Ban­ken Fe­dern las­sen müs­sen, ent­spricht markt­wirt­schaft­li­chen Re­geln. Auch die be­schleu­nig­te Be­stra­fung von De­fi­zit­sün­dern ist sach­ge­recht. Dass sie nicht au­to­ma­tisch ein­tritt, ist al­ler­dings ein ge­wich­ti­ger Schön­heits­feh­ler.

Das eu­ro­päi­sche Gleich­ge­wicht hat die Kanz­le­rin da­ge­gen ge­hö­rig durch­ein­an­der­ge­wir­belt. Was ihr zu Hau­se den Bei­fall der Steu­er­zah­ler ein­brin­gen wird, dürf­te ihr im Aus­land als neue deut­sche Ar­ro­ganz und Do­mi­nanz ver­übelt wer­den. Sie hat mit dem Sä­bel ge­ras­selt und das fei­ne Flo­rett in die Ab­stell­kam­mer ver­bannt. So viel Bas­ta war nie. Mer­kel hat mit eis­kal­ter Ra­tio­na­li­tät ge­han­delt. Sie hat die Macht Deutsch­lands ziel­ge­rich­tet ein­ge­setzt. Doch sie hat sich zu­gleich je­de Men­ge Fein­de ge­schaf­fen. BE­RICHT: MER­KEL SETZT EU­RO-PAKT . . ., TI­TEL­SEI­TE

VON MAR­TIN KESS­LER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.