Ho­mo­se­xu­el­le Be­am­te ha­ben Recht auf Fa­mi­li­en­zu­schlag

Rheinische Post Goch - - Politik -

LEIP­ZIG (epd) Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig hat in meh­re­ren Ent­schei­dun­gen die Rech­te ein­ge­tra­ge­ner ho­mo­se­xu­el­ler Le­bens­ge­mein­schaf­ten wei­ter ge­stärkt. Dem­nach ha­ben ho­mo­se­xu­el­le Be­am­te, die mit ih­rem Part­ner zu­sam­men­le­ben, An­spruch auf den so­ge­nann­ten Ehe­gat­ten­zu­schlag. Die Rich­ter ent­schie­den zu­dem, dass der Part­ner nach dem Tod des Be­am­ten An­spruch auf die be­am­ten­recht­li­che Hin­ter­blie­be­nen­ver­sor­gung ha­be. Auch stün­de den ho­mo­se­xu­el­len Be­am­ten bei Aus­lands­auf­ent­hal­ten be­stimm­te Auf­wands­ent­schä­di­gun­gen in glei­cher Wei­se zu wie ver­hei­ra­te­ten Paa­ren (BVer­wG 2 C 10.09, 2 C 21.09; 2 C 52.09; 2 C 56.09; 2 C 47.09).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.