WRW oh­ne Nou­wen zwei­mal ak­tiv

2. Tisch­ten­nis-Bun­des­li­ga: Die Kle­ver Da­men tre­ten heu­te beim Kal­den­kir­che­ner TS an und spie­len mor­gen bei der SG Mar­ßel Bre­men.

Rheinische Post Goch - - Sport Lokal -

Wir­de­mann spielt der­zeit sehr gut. Nun muss sie sich im obe­ren Paar­kreuz be­wei­sen. Auch hier ist sie si­cher­lich nicht chan­cen­los.“ Li­zaMa­rie Sieg­mund und Su­zan­ne Dieker wei­sen da­zu star­ke Bi­lan­zen in der Re­gio­nal­li­ga auf, Dieker ist da­bei in ih­ren bis­he­ri­gen Zweit­li­ga­ein­sät­zen so­gar noch oh­ne Nie­der­la­ge. „Wenn wir heu­te zwei Punk­te ho­len, dann kön­nen wir die Rei­se nach Bre­men be­ru­higt an­tre­ten“, so Böh­ning. Die Chan­cen ste­hen da­bei nicht schlecht, mit zwei Nie­der­la­gen zie­ren die Gast­ge­be­rin­nen das Ta­bel­len­en­de.

Wenn die WRW-Da­men heu­te Abend Bre­men er­rei­chen, wer­den sie sich auf ei­nen Geg­ner ein­stel­len, der deut­lich stär­ker ein­zu­schät­zen ist als der Kal­ten­kir­che­ner TS. Schon beim Blick auf die Auf­stel­lun­gen wird klar: Die SG Mar­ßel Bre­men hat nam­haf­te Spie­le­rin­nen in ih­ren Rei­hen. Spit­zen­spie­le­rin­nen Lin Sie­vers und Ying-Ni Zhan ge­hö­ren zu den stär­ke­ren Spie­le­rin­nen im obe­ren Paar­kreuz. Hin­zu kommt an Po­si­ti­on drei die ehe­ma­li­ge Ju­gend­na­tio­nal­spie­le­rin Kat­ha­ri­na Mich­ai­jl­o­va, die vor Ina Kard­aus­kai­te auf­schlägt. „Zwar wei­sen die Bre­mer ei­ne Bi­lanz von 1:3 Spie­len auf, doch wis­sen wir um die Stär­ken der SG“, hat Böt­cher Re­spekt vor dem zwei­ten Geg­ner. „Die­se Par­tie wird für und deut­lich schwe­rer wer­den. Ein Un­ent­schie­den wä­re schon ein Ge­winn.“

RP-FO­TO: KLAUS-DIE­TER STADE

Re­gio­nal­li­ga­spie­le­rin Li­za-Ma­rie Sieg­mund kommt am Wo­che­n­en­de in der Kle­ver Zweit­li­ga­mann­schaft zum Ein­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.