Scha­den­er­satz für di­cken McDo­nald’s-Mit­ar­bei­ter

Rheinische Post Goch - - Gesellschaft -

SAO PAU­LO (RP) Fast Food macht dick – nicht nur die Kun­den der ein­schlä­gi­gen Re­stau­rant­ket­ten: Ein bra­si­lia­ni­scher McDo­nald’s-Mit­ar­bei­ter hat wäh­rend sei­ner zwölf­jäh­ri­gen Di­enst­zeit bei dem Bur­gerRie­sen nach ei­ge­nen An­ga­ben 30 Ki­lo­gramm zu­ge­nom­men – und sei­nen Ar­beit­ge­ber dar­auf­hin auf Scha­den­er­satz für die ent­stan­de­nen Ge­sund­heits­pro­ble­me ver­klagt. Mit Er­folg: Ein Ge­richt in Bra­si­li­en hat dem 32-Jäh­ri­gen jetzt ei­ne Ent­schä­di­gung von um­ge­rech­net rund 12 500 Eu­ro zu­ge­spro­chen.

Der Mann sag­te vor Ge­richt aus, er ha­be sich ver­pflich­tet ge­fühlt, täg­lich von den an­ge­bo­te­nen Spei­sen zu es­sen, um de­ren Qua­li­tät zu über­prü­fen. In der Fi­lia­le sei be­kannt ge­we­sen, dass ver­deckt ar­bei­ten­de Qua­li­täts­prü­fer die Re­stau­rants be­such­ten und Be­rich­te über Es­sen, Ser­vice und Sau­ber­keit an­fer­tig­ten. Au­ßer­dem er­klär­te er, McDo­nald’s ha­be sei­nen Mit­ar­bei­tern gra­tis Mahl­zei­ten an­ge­bo­ten. In den Pau­sen ha­be es nur Bur­ger und Pom­mes ge­ge­ben, oh­ne dass die in Bra­si­li­en ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­nen Es­sens­zu­schüs­se hät­ten aus­ge­zahlt wer­den kön­nen, klag­te der Ex-An­ge­stell­te ei­nem Be­richt zu­fol­ge. Das ha­be sei­ne Ka­lo­ri­en­auf­nah­me wäh­rend der Ar­beits­zeit nach und nach er­höht, so dass sein Ge­wicht von an­fäng­lich 70 bis 75 auf schließ­lich 105 Ki­lo an­stieg.

McDo­nald’s wies die Darstel­lung zu­rück. In den Re­stau­rants ge­be es meh­re­re An­ge­bo­te und zu­dem ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Spei­se­kar­te, die die Be­dürf­nis­se der Mit­ar­bei­ter nach bra­si­lia­ni­schem Recht er­füll­te. Die bra­si­lia­ni­sche Toch­ter der Schnell­im­biss­ket­te über­legt Be­rich­ten zu­fol­ge noch, ob sie Be­ru­fung ge­gen das Ur­teil ein­le­gen soll.

12 500 Eu­ro Ent­schä­di­gung für 30 Ki­lo­gramm Ge­wichts­zu­nah­me

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.