Aus­schuss lehnt Wind­park ab – Stadt­wer­ke woll­ten Be­tei­li­gung

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST - VON MICHAEL BA­ERS

GOCH Her­mann-Jo­sef Bren­dieck kon­sta­tier­te Dop­pel­mo­ral. „Zu­erst be­schließt der Auf­sichts­rat der Stadt­wer­ke Goch, in dem al­le Rats­frak­tio­nen stimm­be­rech­tigt ver­tre­ten sind, mehr­heit­lich, sich so­gar an der Aus­schrei­bung für den ge­plan- ten Wind­park im Reichs­wald zu be­tei­li­gen, und jetzt wer­den den Kra­nen­bur­gern Knüp­pel zwi­schen die Bei­ne ge­wor­fen. Das macht man nicht“, so der Go­cher Grü­ne am Tag nach dem Bau­aus­schuss. Da­mit be­zog Bren­dieck sich auf die Ver­wal­tungs­vor­la­ge, die die Po­li­ti­ker am Vor­abend mehr­heit­lich ver­ab­schie- det hat­ten. Ein­zi­ge Ge­gen­stim­me: Her­mann-Jo­sef Bren­dieck.

„Es sind er­heb­lich ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf das Land­schafts­bild zu er­war­ten. [...] Raum­struk­tu­rell sind Wind­kraft­an­la­gen da­her an der ge­plan­ten Stel­le ab­zu­leh­nen“, heißt es in der Druck­sa­che zu dem Kra­nen­bur­ger Mil­lio­nen-Pro­jekt, die nun als Stel­lung­nah­me an die Nach­bar­kom­mu­ne wei­ter­ge­lei­tet wird. Für Wind­kraft-Be­für­wor­ter Bren­dieck ein Un­ding: „Wir kön­nen doch nicht an der Ren­di­te be­tei­ligt wer­den wol­len und spä­ter, wenn das nicht klappt, das Pro­jekt ab­leh­nen.“

Wei­te­re, po­si­tiv be­schie­de­ne The­men im Bau­aus­schuss wa­ren un­ter an­de­rem die ge­plan­te Er­rich­tung ei­ner mehr­tei­li­gen Wohn­be­bau­ung in­klu­si­ve ei­nes Ca­fés ne­ben der Sus­brü­cke ge­gen­über der Niers­wel­le, die von Ale­man­nia Pfalz­dorf be­an­trag­te Sport­an­la­gen­er­wei­te­rung, der Er­wei­te­rung des Ab­gra­bungs­vor­ha­bens Go­cher Hei­de (al­ler­dings un­ter ge­än­der­ten Vor­ga­ben, denn der Kies soll un­ter­ir­disch und nicht über ei­ne Band­brü­cke trans­por­tiert wer­den) und die Ein­füh­rung neu­er Be­stat­tungs­for­men (Wie­sen­ur­nen-, Pfle­ge­ur­nen- und Bau­ur­nen­grä­ber). Au­ßer­dem in­for­mier­te Bau­rat Klaus Krantz dar­über, dass der Ede­ka-Markt in Pfalz­dorf vor­ha­be, sei­ne La­den­flä­che zu ver­grö­ßern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.