Di San­to führt Schal­ke zu deut­li­chem Er­folg

Rheinische Post Goch - - SPORT -

GEL­SEN­KIR­CHEN (dpa) Mit sei­nem ers­ten kö­nigs­blau­en Hattrick hat Fran­co Di San­to den FC Schal­ke 04 zum Klub-Re­kord und Rich­tung K.o-Run­de in der Eu­ro­pa Le­ague ge­schos­sen. Der Som­mer­trans­fer leg­te ges­tern mit sei­nen drei Tref­fern (28./37./45. Hand­elf­me­ter) den Grund­stein zum 4:0-Sieg ge­gen As­te­ras Tri­po­lis. Klaas-Jan Hun­te­laar (84.) mar­kier­te mit sei­nem 49. Eu­ro­pa­po­kal­tor den End­stand. Am Vor­abend des 42. Ge­burts­ta­ges von Trai­ner André Brei­ten­rei­ter fei­er­te der Fuß­ball-Bun­des­li­gist sei­nen sechs­ten Er­folg in Se­rie und ega­li­sier­te da­mit die Ver­eins­best­mar­ke.

Nach acht Spie­len oh­ne Tref­fer für sei­nen neu­en Klub dreh­te Di San­to vor 42.447 Zu­schau­ern groß auf und be­en­de­te das be­fürch­te­te Ge­dulds­spiel ge­gen die de­fen­si­ven Grie­chen qua­si im Al­lein­gang. Zu­nächst spit­zel­te der Ar­gen­ti­ni­er ei­ne Flan­ke von Sascha Rie­ther ins Tor, kurz dar­auf er­höh­te er per Kopf­ball nach Ecke von Jo­han­nes Geis.

Kurz vor der Halb­zeit ver­wan­del­te der Ex-Bre­mer ei­nen Hand­elf­me­ter si­cher. Nach vier Fehl­ver­su­chen über­ließ Hun­te­laar für Di San­to, der erst­mals seit dem 8. Au­gust beim 5:0 im DFB-Po­kal beim MSV Duis­burg wie­der er­folg­reich war. Drei To­re in ei­nem Pflicht­spiel wa­ren dem 26Jäh­ri­gen auch zu sei­nen er­folg­rei­chen Wer­der-Zei­ten nie ge­lun­gen.

Schal­ke hät­te in der klar do­mi­nier­ten Par­tie beim Sei­ten­wech­sel so­gar noch hö­her füh­ren müs­sen. Die Brei­ten­rei­ter-Tak­tik, mit of­fen­si­ver Be­harr­lich­keit die Gäs­te-Ab­wehr aus­zu­he­beln, war auf­ge­gan­gen. Die wie­der vom ge­ne­se­nen Ka­pi­tän Be­ne­dikt Hö­we­des or­ga­ni­sier­te Ab­wehr blieb zum fünf­ten Mal nach­ein­an­der oh­ne Ge­gen­tor. Mit sechs Punk­ten führt Schal­ke die Grup­pe K an und könn­te mit ei­nem Sieg ge­gen Spar­ta Prag (22. Ok­to­ber) fast schon die Zwi­schen­run­de klar ma­chen. Zu­nächst steht aber in der Bun­des­li­ga am Sonn­tag (15.30 Uhr) die Par­tie ge­gen Köln an. Schal­ke: Fähr­mann – Rie­ther, Hö­we­des, Jo­el Ma­tip, Kola­si­nac – Geis (46. Ay­han), Höjb­jerg – Go­retz­ka (73. Meyer), Le­roy Sa­ne – Di San­to (63. Chou­po-Mo­ting), Hun­te­laar.

FO­TO: DPA

Mar­kier­te in der ers­ten Halb­zeit ei­nen Hattrick: Fran­co Di San­to.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.