Sieh an, die Schal­ker!

Rheinische Post Goch - - SPORT -

Es könn­te ja sein, dass Bo­rus­sia Dort­mund mor­gen Abend bei Bay­ern München nicht über ein Re­mis hin­aus­kommt oder viel­leicht so­gar ver­liert. Und es könn­te ja auch sein, dass der FC Schal­ke 04 mor­gen Nach­mit­tag ge­gen den 1. FC Köln ge­winnt. Kö­nigs­blau wür­de dann am BVB vor­bei­zie­hen und nach knapp der Hälf­te der Hin­run­de auf Platz zwei der Fuß­ball-Bun­des­li­ga ste­hen und die Län­der­spiel­pau­se ge­nie­ßen. Zu­fall? Nein. Es gilt die ab­ge­dro­sche­ne, aber nicht min­der wah­re Weis­heit, nach der die Ta­bel­le nicht lügt.

Die Schal­ker ha­ben sich an­schei­nend er­holt und ste­hen jetzt wie­der da, wo sie nach Mei­nung ih­rer An­hän­ger hin­ge­hö­ren. Das un­ge­fähr-

Ein Sieg mor­gen ge­gen den 1. FC Köln wä­re für Kö­nigs­blau der sieb­te Er­folg hin­ter­ein­an­der und da­mit Ver­eins­re­kord. Das kann kein Zu­fall sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.