Nach­bar­schafts­du­ell im Kreis­po­kal

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON NI­KO HE­GE­MANN

Hand­ball-Kreis­po­kal: Mer­kur-Da­men emp­fan­gen mor­gen um 16 Uhr Uedem.

Am Sonn­tag­nach­mit­tag steht in der Diet­mar-Mül­ler-Sport­hal­le in Bedburg-Hau die zwei­te Run­de des Kreis­po­kals an: Um 16 Uhr sind die Hand­bal­le­rin­nen des Ue­de­mer TuS beim VfL Mer­kur Kle­ve zu Gast. Die An­hän­ger bei­der Ver­ei­ne kön­nen sich auf­grund der geo­gra­fi­schen Nä­he und der ge­sun­den Ri­va­li­tät auf ein emo­tio­na­les und kämp­fe­ri­sches Spiel freu­en.

Mer­kur, das in der Be­zirks­li­ga spielt, hat mit ei­nem Sieg (19:13 beim TV Is­sum II) und ei­ner Nie­der­la­ge (20:23 beim SV Neukirchen) ei­nen durch­wach­se­nen Sai­son­start hin­ge­legt. Die Bi­lanz des Lan­des­li­gis­ten aus Uedem ist ähn­lich. Das Team von Coach Mar­kus Ver­wimp hat aber nach der Nie­der­la­ge bei der HSG Ru­meln/Ven­ni­kel/Rhein­hau­sen zwei Ver­lust­punk­te mehr auf dem Kon­to. Al­ler­dings darf man da­bei nicht un­er­wähnt las­sen, dass Uedem auch die an­de­re Nie­der­la­ge ge­gen ein Spit­zen­team hin­neh­men muss­te: näm­lich beim der­zei­ti­gen Lan­des­li­ga-Ta­bel­len­füh­rer TV Bruck­hau­sen.

So­mit ist für UTuS-Trai­ner Ver­wimp das mor­gi­ge Po­kal­spiel ein „rich­tungs­wei­sen­der Cha­rak­ter­test. Wir neh­men das Spiel zu hun­dert Pro­zent ernst“. Doch der Ue­de­mer Coach weiß auch, dass das Auf­ein­an­der­tref­fen am Sonn­tag­nach­mit­tag für sei­ne Mann­schaft, nur weil sie ei­ne Klas­se hö­her an­ge­sie­delt ist, nicht au­to­ma­tisch zu ei­nem Selbst­läu­fer wer­den wird. Des­halb re­det Ver­wimp sei­nen Spie­le­rin­nen ein­dring­lich ins Ge­wis­sen, wenn er sagt: „Al­le müs­sen ge­gen Mer­kur Kle­ve ih­re Leis­tung ab­ru­fen.“

Die Hand­bal­le­rin­nen aus der Schus­ter­ge­mein­de wer­den auf ei­ne bis in die Haar­spit­zen mo­ti­vier­te Kle­ver Mann­schaft tref­fen, die in die­sem Po­kal­spiel nichts zu ver­lie­ren hat. Die Spie­le­rin­nen von Mer­kur-Trai­ne­rin Mo­ni­ka Reint­jes-En­ge­len möch­ten, zu­rück­hal­tend aus­ge­drückt, den Lo­kal­ri­va­len är­gern. Wie gut das funk­tio­nie­ren kann, ha­ben sie bei ei­nem Vor­be­rei­tungs­tur­nier vor der Sai­son ge­zeigt, bei dem sich die Mer­kur-Hand­bal­le­rin­nen ge­gen ei­ne zum Teil hö­her­klas­si­ge Kon­kur­renz sehr or­dent­lich aus der Af­fä­re ge­zo­gen ha­ben.

Von da­her gibt sich Reint­jes-En­ge­len auch vor dem Po­kal­spiel op­ti­mis­tisch. „Wir tre­ten mit ei­nem vol­len Ka­der an, so dass wir sehr gu­te Wech­sel­op­tio­nen ha­ben“, sagt die Mer­kur-Trai­ne­rin. Ihr kommt da­bei zu­gu­te, dass jetzt auch die Stu­den­tin­nen in ih­rem Ka­der wie­der in den Spiel­be­trieb ein­ge­stie­gen sind und sich zei­gen wol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.