Schi­cken Sie uns Ih­re Ge­schich­ten! Heu­te: Freun­de

Rheinische Post Goch - - DIE TIERWELT -

Ei­nes Mor­gens hat­te ich un­se­re Gal­go Es­pa­nol-Hün­din Amélie noch mal eben in den Gar­ten ge­las­sen, be­vor ich in den Kel­ler ging, um die Wasch­ma­schi­ne an­zu­stel­len. Als ich zu­rück­kam, hat­te ich den ar­men Hund völ­lig ver­ges­sen. Ir­gend­wann maul­te mich Ka­ter Mur­phy an, sprang von der Tru­he und lief vor mir her. An der Veran­da tatz­te er mit den Pfo­ten den Schlüs­sel­bund im Tür­schloss an. Das ist sein „Klin­geln“, wenn er hin­aus möch­te. Folg­sam wie ich bin, öff­ne­te ich ihm die Tü­re, aber er hat­te sich schon ab­ge­wandt und war wie­der auf sei­nen Tru­hen­platz zu­rück­ge­kehrt. Wäh­rend ich ihm noch ver­dat­tert hin­ter­her­sah und über­leg­te, was das denn für ei­ne Ak­ti­on ge­we­sen sein soll­te, kam Amélie hin­ein­ge­schos­sen, die au­gen­schein­lich schon ei­ni­ge Zeit vor der Tür ge­war­tet hat­te. Die Ge­schich­te schick­te uns Ann Watz­dorf aus Al­pen. Ha­ben auch Sie ei­ne span­nen­de Tier­ge­schich­te er­lebt? Dann schi­cken Sie sie uns per Mail – mit Ih­rem Na­men, Wohn­ort und Te­le­fon­num­mer. Text­län­ge: so um 300 Wör­ter. Un­be­dingt soll­ten Sie auch ein Fo­to im jpg-For­mat (nicht grö­ßer als ein MB) bei­fü­gen. Die schöns­ten Ge­schich­ten ver­öf­fent­li­chen wir – vor­be­halt­lich Kür­zun­gen und an­de­rer Än­de­run­gen – auf die­ser Sei­te. Sen­den Sie ih­re Ge­schich­te un­ter dem Stich­wort „Ein­fach tie­risch“an: re­dak­ti­on@rhein­land-pres­se.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.