Darm­städ­ter trös­ten den Elf­me­ter­schüt­zen Wa­gner

Rheinische Post Goch - - SPORT -

DARM­STADT (dpa) Von Alp­träu­men wur­de San­dro Wa­gner nach sei­nem er­staun­li­chen Elf­me­ter-Fehl­schuss im Darm­städ­ter Der­by ge­gen den FSV Mainz 05 nicht ge­plagt. Die Schlüs­sel­sze­ne in der 96. Mi­nu­te bei der 2:3-Nie­der­la­ge im Nach­bar­schafts­du­ell spuk­te dem Stür­mer des Auf­stei­gers aber auch am Tag da­nach noch im Kopf her­um. „Es tut mir na­tür­lich leid für die Mann­schaft. Ich wer­de den Elf­me­ter schnellst­mög­lich ab­ha­ken und will in den nächs­ten Wo­chen wie­der da- bei hel­fen, zu punk­ten“, sag­te Wa­gner. Beim ers­ten Bun­des­li­ga-Heim­sieg seit 33 Jah­ren ge­gen Wer­der Bre­men noch der ge­fei­er­te Held, nun die tra­gi­sche Fi­gur – in­ner­halb von zehn Ta­gen durch­leb­te der 27Jäh­ri­ge die ge­sam­te Ge­fühls­welt des Pro­fi­fuß­balls. Von den Mit­spie­lern gab es statt Vor­wür­fen dann auch Trost. „Beim 2:1 ge­gen Bre­men hat er uns den Arsch ge­ret­tet, heu­te hat er den Elf­me­ter ver­schos­sen. Da­von geht die Welt nicht un­ter“, sag­te Mar­co Sai­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.