Vik­to­ria-Se­rie reißt in den Schluss­mi­nu­ten

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON FRANK GIPMANN

Fuß­ball-Lan­des­li­ga: Trotz Füh­rung ver­liert die Go­cher Vik­to­ria 1:2 bei der SpVgg Oden­kir­chen.

Im ver­flix­ten sieb­ten Spiel hat es die Go­cher Vik­to­ria er­wischt. Die star­ke Se­rie mit sechs un­ge­schla­ge­nen Par­ti­en fand am gest­ri­gen Sonn­tag bei der SpVgg Oden­kir­chen ihr En­de. Da­bei trotz­ten die We­ber­städ­ter lan­ge Zeit er­neut ih­rer Per­so­nal­not und be­haup­te­ten bis gut zehn Mi­nu­ten vor Schluss so­gar ei­ne 1:0-Füh­rung. Spä­te To­re von Lan­des­li­ga-Top­tor­jä­ger Fer­di Ber­be­rog­lu und Pas­cal Mo­se­ler dreh­ten aber noch die Par­tie. Dem letz­ten Go­cher Auf­ge­bot schwan­den in der Schluss­pha­se mehr und mehr die Kräf­te, was Oden­kir­chen gna­den­los aus­nutz­te.

Trai­ner Andre­as Voss hat­te am Sonn­tag­mor­gen noch zu den be­reits er­war­te­ten Aus­fäl­len krank­heits­be- ding­te Ab­sa­gen von Mar­cel Su­ra und Tim Janz er­hal­ten. So­mit fehl­ten im Spiel­ver­lauf die Mög­lich­kei­ten noch von der Bank ad­äquat zu re­agie­ren. Mit der Aus­wechs­lung des gera­de ge­ne­se­nen, ent­kräf­te­ten Ka­pi­täns Pe­ter Jan­ßen ging die de­fen­si­ve Ba­lan­ce in der Schluss­vier­tel­stun­de ver­lo­ren. Ins­be­son­de­re ha­der­te der Go­cher Trai­ner aber mit den Um­stän­den der Nie­der­la­ge: „Das war schon sehr är­ger­lich und macht ei­nen fas­sungs­los, aber auch sau­er. Die äu­ße­ren Um­stän­de, die hier ein­ge­flos­sen sind, sind nicht in Ord­nung, ge­hö­ren aber wohl lei­der da­zu“, echauf­fier­te sich Voss zum ei­nen dar­über, dass der Un­par­tei­ische sei­nen Ab­wehr­re­cken Kay Tas­senaar beim 1:2 nach ei­ner Be­hand­lung nicht wie­der zeit­nah aufs Spiel­feld ge­las­sen hat­te, und zum an­de­ren über das aus sei­ner Sicht un­sport­li­che Ver­hal­ten des Oden­kir­che­ner Trai­ner­kol­le­gen Ke­mal Kuc, der wie­der­holt Kar­ten für die Go­cher for­der­te. Un­mit­tel­bar nach dem Sieg­tref­fer ge­riet Kuc noch mit Tas­senaar an­ein­an­der, der aus der Aus­ein­an­der­set­zung die Am­pel­kar­te da­von­trug.

Ei­nem leb­haf­ten Be­ginn folg­te ei­ne ers­te Hälf­te mit Chan­cen auf bei­den Sei­ten, To­re fie­len aber nicht. Die Go­cher Rump­f­elf mach­te ih­re Sa­che gut und leg­te in der 52. Mi­nu­te so­gar vor. Alen Bra­jic nutz­te ei­ne zu kur­ze Rück­ga­be von Den­nis Han­sen auf Kee­per Afa­ri zum 0:1. Drei Mi­nu­ten spä­ter traf Fre­de­rik Ben­ning noch das Au­ßen­netz (55.), was aber die letz­te Go­cher Mög­lich­keit an die­sem Nach­mit­tag blei­ben soll­te.

Die Gast­ge­ber er­höh­ten von die­sem zeit­punkt an zu­neh­mend den Druck, schei­ter­ten aber zu­nächst an ei­nem Go­cher Ab­wehr­bein (72.) und der Tor­lat­te (73.). Zehn Mi­nu­ten vor dem Spie­len­de klin­gel­te es dann aber im Go­cher Tor­netz. Fer­di Ber­be­rog­lu be­straf­te ein Ab­stim­mungs­pro­blem zwi­schen Se­bas­ti­an van Bra­kel und Sascha Ten­bruck in Tor­jä­ger­ma­nier mit dem 1:1. Da­mit hät­ten die Go­cher noch gut le­ben kön­nen. Ol­schew­ski ret­te­te per Glanz­tat ge­gen Sal­gin (83.) zu­nächst das Re­mis. In der 89. Mi­nu­te war er aber macht­los. Bei ei­ner lan­gen Frei­stoß­flan­ke fehl­te den Go­chern der an der Sei­ten­li­nie war­ten­de Tas­senaar schmerz­lich im Zen­trum, Der Oden­kir­che­ner Pas­cal Mo­se­ler stieg hoch und traf die Go­cher mit dem 2:1 ins Mark.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.