War­bey­en trumpft trotz der Nie­der­la­ge stark auf

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

(HENK) Frau­en­fuß­ball-Lan­des­li­ga: VfR War­bey­en – GSV Moers II 1:2 (1:1). Ei­ne star­ke Dar­bie­tung ab­ge­lie­fert, doch das Glück war auf Sei­ten der Gäs­te – der VfR War­bey­en un­ter­liegt dem Spit­zen­rei­ter GSV Moers II trotz ei­ner 1:0-Füh­rung mit 1:2. „Ich kann mei­ner Mann­schaft kei­nen Vor­wurf ma­chen. Sie hat auf die Nie­der­la­ge ge­gen Duis­burg ei­ne her­vor­ra­gen­de Ant­wort ge­lie­fert. Das Er­geb­nis spie­gelt nicht den Spiel­ver­lauf wi­der“, mein­te VfRTrai­ner Ul­rich Go­ris nach der un­glück­li­chen He­implei­te. Wäh­rend War­bey­en in der Ta­bel­le auf den sechs­ten Platz ab­rutsch­te und so­mit den Kon­takt zur Spit­zen­grup­pe zu­nächst ver­lo­ren hat, ist der GSV Moers II wei­ter­hin un­an­ge­foch­te­ner Ta­bel­len­füh­rer.

Trotz der un­glei­chen Kräf­te­ver­hält­nis­se und der Nach­wir­kun­gen aus der 1:3-Plei­te ge­gen Ein­tracht Duis­burg lie­fer­te der VfR von Be­ginn an ei­ne en­ga­gier­te Leis­tung und wuss­te über wei­te Stre­cken das Spiel zu be­herr­schen. Fol­ge­rich­tig gin­gen die Gast­ge­ber nach 40 Mi­nu­ten durch Shi­rin Tim­mer­mann mit 1:0 in Füh­rung. Die Freu­de über die­sen Tref­fer währ­te al­ler­dings nicht lan­ge, schließ­lich er­hielt Moers nur vier Zei­ge­rum­dre­hun­gen spä­ter ei­nen be­rech­tig­ten Foul­elf­me­ter: Ja­ni­na Schwa­ke traf im Du­ell mit VfRTor­hü­te­rin La­ra Bier­mann zum 1:1Aus­gleich.

Auch nach dem Sei­ten­wech­sel hielt die De­fen­si­ve der Gast­ge­ber den Mo­er­ser An­griffs­be­mü­hun­gen lan­ge Zeit stand – mehr noch: Auch der VfR setz­te ver­ein­zel­te Na­del­sti­che. Zehn Mi­nu­ten vor dem Ab­pfiff ver­lor War­bey­en dann nach ei­ner Unacht­sam­keit im Mit­tel­feld den Ball, Schwa­ke fass­te sich aus 30 Me­tern Ent­fer­nung ein Herz und jag­te den Ball zum 1:2 in die VfR-Ma­schen. Zwar for­cier­te der Gast­ge­ber nach die­sem Tref­fer noch­mals sei­ne Be­mü­hun­gen, ge­fähr­lich vor das Mo­er­ser Tor zu kom­men, doch die de­fen­siv­stärks­te Elf der Li­ga schau­kel­te den Vor­sprung über­legt nach Hau­se. „Ein Re­mis wä­re min­des­tens ver­dient ge­we­sen“, er­klärt Ul­rich Go­ris ab­schlie­ßend. VfR War­bey­en: Bier­mann – Jan­ßen, Kun­ders, Ger­ge­ly­o­va, Ge­ckeler, Go­ris (77. Buch­ber­ger), Fie­ker (51. J. Koe­nen), L. Koe­nen, Tim­mer­mann, Vogl, Be­ckers.

RP-FO­TO: STADE

War­bey­ens Sandra Be­ckers bringt den Ball vor den Mo­er­ser Kas­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.