Nicht in ei­nen Topf

Rheinische Post Goch - - LESERBRIEFE - Jo­han­nes Sas­se 41352 Kor­schen­broich

Zu „Arg­wohn ge­gen Ame­ri­ka“(RP vom 18. Sep­tem­ber): Mich kränkt es, dass Sie glau­ben, dass die Ab­nei­gung ge­gen­über TTIP et­was mit un­freund­li­cher Ge­sin­nung ge­gen­über den USA zu tun hat. Ich bin zwar nicht im­mer für die Au­ßen­po­li­tik der USA, doch darf man das nicht mit dem TTIP-Ab­kom­men in ei­nen Topf wer­fen. Ich bin nicht ge­gen Ab­kom­men, wel­che zu bes­se­ren Han­dels­be­din­gun­gen mit Ame­ri­ka füh­ren wür­den, be­son­ders, wenn sie der Wirt­schaft in Eu­ro­pa und den USA zu­gu­te kä­men – aber nicht in ei­ner Form, in der Schieds­ge­rich­te ver­deckt sich über na­tio­na­le Ver­brau­cher­schutz­ge­set­ze hin­weg­set­zen kön­nen (was ja jetzt et­was ge­än­dert wer­den soll, auch wenn ich da­hin­ter Au­gen­wi­sche­rei ver­mu­te). Ich glau­be, vie­le Deut­sche füh­len sich schon ge­nug durch Ma­chen­schaf­ten in der EU über­gan­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.