Bahn zahlt bei Ver­spä­tung

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

Ent­schä­di­gung Wenn der Zug mehr als 60 Mi­nu­ten Ver­spä­tung hat, er­hal­ten Fahr­gäs­te ei­ne Ent­schä­di­gung von 25 Pro­zent des Fahr­prei­ses, ab 120 Mi­nu­ten 50 Pro­zent. Bei ei­ner zu er­war­ten­den Ver­spä­tung von mehr als 60 Mi­nu­ten kann der Kun­de von sei­ner Rei­se zu­rück­tre­ten und sich den Fahr­preis er­stat­ten las­sen. Al­ter­na­ti­ve Wer sei­nen An­schluss um mehr als 20 Mi­nu­ten ver­passt, kann bei nächs­ter Ge­le­gen­heit die Fahrt auf der glei­chen oder über ei­ne an­de­re Stre­cke fort­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.