Ober­hau­sen ge­winnt Wan­der­po­kal

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

12. Fuß­ball­tur­nier der Haus Freu­den­berg Gm­bH bei SV Fortu­na Kep­peln.

KREIS KLE­VE (RP) Mit ei­nem Herz­schlag­fi­na­le ist das tra­di­tio­nel­le Freu­den­ber­ger Fuß­ball­tur­nier zu En­de ge­gan­gen. Bei strah­len­dem Son­nen­schein und per­fek­ter Stim­mung feu­er­ten Gast­ge­ber und Gäs­te die Ki­cker des SV Rees 1945 und die Ti­tel­ver­tei­di­ger der Le­bens­hil­fe Ober­hau­sen im End­spiel an. Mit ei­nem Er­geb­nis von 2:0 sieg­te das Team aus Ober­hau­sen zum Ab­schluss des 12. Fuß­ball­tur­nie­res der Haus Freu­den­berg Gm­bH auf der An­la­ge des SV Fortu­na Kep­peln – und nahm den Wan­der­po­kal aus den Hän­den von Ue­dems Bür­ger­meis­ter Rai­ner Weber ent­ge­gen.

Der Teil­neh­mer­re­kord (14 Mann­schaf­ten) un­ter­strich ein­mal mehr die Be­liebt­heit die­ses Events. „Je­des Jahr kom­men in Kep­peln Mann­schaf­ten aus ganz NRW zu­sam­men und zei­gen gu­ten so­wie sehr fai­ren Fuß­ball“, sag­te Bar­ba­ra Ste­phan, Ge­schäfts­füh­re­rin der Haus Freu­den­berg Gm­bH. Das Da­bei­sein steht im Fo­kus, der Spaß am Sport und das Mit­ein­an­der sind wich­ti­ge Baustei­ne, den­noch ist vor al­lem auch Fair­ness ein Aus­hän­ge­schild die­ses Tur­niers: „Es wur­de tat­säch­lich nicht ei­ne ein­zi­ge gel­be Kar­te ver­teilt“, be­ton­te Tur­nier­lei­ter Andre­as Dietzsch aus dem So­zia­len Di­enst von Haus Freu­den­berg.

Zu je­weils sechs Spie­len tra­ten die sie­ben­köp­fi­gen Mann­schaf­ten bei dem Klein­fel­dtur­nier an. „Das ging bei den som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren ziem­lich an die Kon­di­ti­on“, wuss­te Dietzsch zu be­rich­ten. Den­noch prä­sen­tier­ten al­le Teil­neh­mer best­mög­li­che Leis­tun­gen und lie­ßen sich von den Cheer­lea­dern „The An­gels“aus Kamp-Lint­fort, die­ses Mal an­ge­reist mit der „Se­niorGroup“, pro­fes­sio­nell an­feu­ern. Haus Freu­den­berg selbst stell­te fünf Mann­schaf­ten aus ver­schie­de­nen Nie­der­las­sun­gen. Au­ßer­dem gab es ein „World Team“, wel­ches aus Spie­lern un­ter­schied­li­cher Or­te be­stand, um ei­ne Mann­schafts­ab­sa­ge zu kom­pen­sie­ren. „Das al­les hat sehr rei­bungs­los ge­klappt“, zog der Tur­nier­lei­ter ein durch­weg po­si­ti­ves Fa­zit.

Bür­ger­meis­ter Rai­ner Weber ließ es sich wie­der ein­mal nicht neh­men, da­bei zu sein. „Die­se Herz­lich­keit, die die Men­schen hier aus­strah­len und le­ben, ist ein­fach klas­se“, sag­te er. Und wei­ter: „Sport ist et­was, das die Men­schen ver­bin­det, und das ist für Men­schen, de­ren All­tag be­son­de­re Pro­ble­me mit sich bringt, von nicht zu un­ter­schät­zen­der Be­deu­tung. Sport über­win­det al­le Gren­zen.“Und wer das nicht auf dem Spiel­feld spür­te, hat­te da­zu auf den Zu­schau­er­plät­zen bei al­ler­lei Köst­lich­kei­ten zahl­rei­che Ge­le­gen­hei­ten. „Ein be­son­de­rer Dank gilt dem SV Fortu­na Kep­peln – die Ak­ti­ven des Ver­eins sor­gen je­des Jahr da­für, dass wir bei op­ti­ma­len Be­din­gun­gen un­ser Tur­nier auf die­ser schö­nen An­la­ge aus­rich­ten kön­nen“, so Andre­as Dietzsch.

RP-FO­TO: STADE

Die Spie­ler über­zeug­ten mit ih­ren Leis­tun­gen auf dem Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.