Stock­horsts jun­ge Sechs be­weist Ner­ven­stär­ke

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

(holt) Volleyball-Be­zirks­li­ga Frau­en: TB Os­ter­feld II – SV Bedburg-Hau 1:3 (22:25, 20:25, 25:14, 19:25). Im Du­ell mit der bis­lang noch un­ge­schla­ge­nen Os­ter­fel­der Zweit­ver­tre­tung zeig­te sich das Team aus Hau gut er­holt von der Nie­der­la­ge ge­gen Kö­nigs­hardt und brach­te das Spiel in vier zum Teil um­kämpf­ten Sät­zen nach Hau­se.

Die Schütz­lin­ge von Spie­ler­trai­ne­rin Pe­tra Stock­horst, die an­fangs die Re­gie im Zu­spiel Me­li­na Pe­tra­chi an­ver­trau­te, stand in den ers­ten Sät­zen meist si­cher in An­nah­me und Ab­wehr. Pe­tra­chi konn­te Haus An­griffs­zü­ge gut in­sze­nie­ren. Da­mit er­öff­ne­ten sich Han­na Rip­kens, Rie­ke Brend­gen und Katharina Pohl auf den Au­ßen­po­si­tio­nen stän­dig gu­te Mög­lich­kei­ten, Os­ter­felds Block zu über­win­den und die nicht im­mer gut pos­tier­te geg­ne­ri­sche Ab­wehr zu kna­cken. Glei­ches galt in der Netz­mit­te für die Bedburg-Haue­rin­nen Na­di­ne Go­li­brzuch und Le­na Schrie­vers. Zwar kam Os­ter­feld im Fi­na­le des ers­ten Sat­zes genau wie ge­gen En­de von Durch­gang zwei, als Haus Auf­schlags- und An­griffs­druck nach­ließ, kurz auf. An den Sat­z­er­fol­gen der SVB än­der­te das al­ler­dings nichts mehr. Da­bei be­wies das jun­ge SVB-En­sem­ble bei den Spiel­stän­den von 22:21 und 24:22 im Auf­takt­satz so­wie nach Os­ter­felds Auf­hol­jagd von 13:21 auf 19:21 in Satz zwei auch Ner­ven­stär­ke. Das wur­de mit der 2:0-Satz­füh­rung be­lohnt.

In Satz drei riss dann auf Sei­ten der SVB der Fa­den. Trai­ne­rin Stock­horst re­agier­te. Sie wech­sel­te sich selbst als Zu­spie­le­rin ein. Doch erst in Durch­gang vier fand Hau zur spie­le­ri­schen Li­nie der ers­ten Sät­ze zu­rück. 10:7, 14:10 und 17:11 lau­te­ten die Zwi­schen­sta­tio­nen zum 25:19-Sieg im Schluss­satz und da­mit zum ver­dien­ten 3:1-Er­folg. SVB: Rip­kens, Brend­gen, Pohl, Go­li­brzuch, Schrie­vers, Pe­tra­chi, Eb­ben, Stock­horst, Stra­te­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.