Cra­nach: Die bei­den Ma­ler mit der Schlan­ge

Rheinische Post Goch - - KLECKS KLEVER ERKLÄRT’S -

Schon das Mar­ken­zei­chen der bei­den Ma­ler war ge­heim­nis­voll: Lu­cas Cra­nach und sein gleich­na­mi­ger Sohn kenn­zeich­ne­ten ih­re vie­len Bil­der mit ei­ner klei­nen Schlan­ge. Fle­der­m­aus­flü­gel hat­te die­se, im Maul ei­nen Ring, und auf dem Kopf trug das Tier ei­ne Kro­ne. Die­se Schlan­ge soll­te zei­gen: Das Bild hat ei­ner der bei­den Cra­nachs ge­malt. Sie leb­ten vor et­wa 500 Jah­ren in Deutsch­land und mal­ten mehr als 5000 Bil­der. Das Fo­to un­ten zeigt ein be­kann­tes Werk von Lu­cas Cra­nach dem Äl­te­ren – ein Por­trät Mar­tin Lu­thers. „Ra­dio Kaka­du“be­rich­tet am Frei­tag über die Cra­nachs. Dann er­fahrt ihr, dass sie auch als Rats­her­ren und Bür­ger­meis­ter tä­tig wa­ren so­wie ei­ne Apo­the­ke und ei­ne Dru­cke­rei be­sa­ßen. Die Cra­nachs wa­ren Män­ner ei­ner span­nen­den Über­gangs­zeit vom Mit­tel­al­ter zur Neu­zeit. Sen­de­ter­min: Der Bei­trag über die Cra­nachs läuft am Frei­tag, 9. Ok­to­ber, von 15.05 bis 15.30 Uhr auf „Ra­dio Kaka­du“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.