Ver­kehrs­ka­det­ten ab­sol­vie­ren Ers­te-Hil­fe-Kurs

Rheinische Post Goch - - GOCH / UEDEM -

GOCH (RP) Je­der Füh­rer­schein­neu­ling be­nö­tigt für die Zu­las­sung zur Prü­fung ei­nen Ers­te-Hil­fe-Kurs. Was liegt da nä­her, als dass auch die Ver­kehrs­ka­det­ten der Ver­kehrs­wacht Kreis Kle­ve ei­nen sol­chen Kurs ab­sol­vie­ren. Bei ih­rer Ar­beit, Be­hör­den, Po­li­zei und Ver­ei­ne bei der Park­platz- und Ver­kehrs­re­ge­lung bei Groß­ver­an­stal­tun­gen zu un­ter­stüt­zen, kann es auch zu klei­ne­ren und grö­ße­ren Ver­let­zun­gen kom­men. Um den zwi­schen 14 und 20 Jah­re al­ten Ka­det­ten in die­sen Fäl­len mehr Hand­lungs­si­cher­heit zu ge­ben, durch­lie­fen sie­ben von ih­nen bei der DLRG-Orts­grup­peGoch ei­nen Ers­te-Hil­fe-Kurs un­ter Lei­tung des ers­ten Vor­sit­zen­den Uwe Dzu­bi­el­la. Die­se Aus­bil­dung um­fasst ne­ben Theo­rie auch vie­le prak­ti­sche The­men, wie un­ter an­de­rem die sta­bi­le Sei­ten­la­ge, Her­zLun­gen-Wie­der­be­le­bung, Ver­sor­gung von Wun­den, das rich­ti­ge Ab­set­zen des No­t­ru­fes und das Er­ken­nen ei­nes Schlag­an­fal­les.

Nach Mei­nung der Ver­kehrs­wacht Kreis Kle­ve aber auch der aus­bil­den­den Or­ga­ni­sa­tio­nen wie DLRG und DRK, er­mög­licht gera­de die Ver­kür­zung die­ses Kur­ses von zwei auf ei­nen Tag, dass auch er­fah­re­ne Au­to­fah­rer ih­re Kennt­nis­se in kur­zer Zeit zu ei­nem klei­nen Preis auf­fri­schen und so­mit ei­nen wei­te­ren Bei­trag zur bes­se­ren Ver­sor­gung von Ver­un­fall­ten leis­ten kön­nen.

FO­TO: PRI­VAT

Sie­ben Ka­det­ten mach­ten die Aus­bil­dung un­ter Lei­tung des Orts­grup­pe-Vor­sit­zen­den Uwe Dzu­bi­el­la (links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.