Aus­zu­bil­den­de ent­wi­ckeln Ener­gie­spar­pro­jekt

Rheinische Post Goch - - LOKALE WIRTSCHAFT -

KLE­VE (woi) Das bun­des­weit er­folg­rei­che Pro­jekt „Ener­gie-Scouts“ist am Nie­der­rhein ge­star­tet. 42 Un­ter­neh­men und In­sti­tu­tio­nen in­for­mier­ten sich bei der Auf­takt­ver­an­stal­tung der Nie­der­rhei­ni­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) Duis­burg-We­sel-Kle­ve über die Ein­spar­po­ten­zia­le bei Ener­gie, Was­ser und Ma­te­ri­al.

Die Aus­zu­bil­den­den (Azu­bis) sol­len bis zum März des kom­men­den Jah­res be­trieb­li­che Ein­spar­pro­jek­te ent­wi­ckeln und um­set­zen. In der Abschlussveranstaltung wer­den die bes­ten Pro­jek­te ge­kürt.

Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner sind die Ener­gie-Agen­tur NRW und die Ef­fi­zi­enz-Agen­tur NRW. „Die Azu­bis ler­nen en­er­ge­ti­sche Schwach­stel­len im Un­ter­neh­men ken­nen, ent­wi­ckeln ei­ge­ne Pro­jek­te zur Op­ti­mie­rung und sind Bot­schaf­ter in ih­rem Un­ter­neh­men“, sagt Michael Pie­per, IHK-Ge­schäfts­füh­rer. Da­her loh­ne sich das Ener­gie-Scouts-Pro­jekt nicht nur we­gen der mög­li­chen Ein­spa­run­gen.

Die Ener­gie-Scouts sind Teil der „Mit­tel­stand­sin­itia­ti­ve Ener­gie­wen­de und Kli­ma­schutz“des Deut­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer­ta­ges (DIHK) so­wie der bei­den Bun­des­mi­nis­te­ri­en für Um­welt und Wirt­schaft. Dar­an be­tei­li­gen sich ne­ben der Nie­der­rhei­ni­schen IHK noch 22 wei­te­re IHKs im ge­sam­ten Bun­des­ge­biet.

Mehr Ein­zel­hei­ten zu den Ener­gie-Scouts Nie­der­rhein kön­nen In­ter­es­sier­te bei Eli­sa­beth No­ke-Schä­fer un­ter der Te­le­fon­num­mer 0203 2821 311 oder per Email-An­fra­ge er­fah­ren: no­ke@nie­der­rhein.ihk.de. In­fos gibt es auch im In­ter­net un­ter www.ihk-nie­der­rhein.de/Ener­gieS­couts-Nie­der­rhein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.