Dia­be­tes-Selbst­hil­fe­grup­pe trifft sich

Rheinische Post Goch - - ZUHAUSE IN KLEVE UND BEDBURG-HAU -

KLE­VE (RP) Et­wa 400.000 Men­schen in Deutsch­land sind an Typ-1-Dia­be­tes er­krankt. Sie müs­sen ihr Le­ben lang mehr­mals täg­lich In­su­lin sprit­zen, um Stoff­wech­sel­ent­glei­sun­gen und Fol­ge­er­kran­kun­gen durch zu ho­he Blut­zu­cker­wer­te zu ver­hin­dern. In Kle­ve hat sich nun ei­ne neue Selbst­hil­fe­grup­pe ge­grün­det. „Wir möch­ten Pa­ti­en­ten und An­ge­hö­ri­ge un­ter­stüt­zen“, sagt Tors­ten Fi­scher, der die Grup­pe ins Le­ben ge­ru­fen hat und lei­tet. Fi­scher, Dia­be­tes­be­ra­ter am Kle­ver St.-An­to­ni­us-Ho­s­pi­tal, ist selbst be­trof­fen, lei­tet be­reits Selbst­hil­fe­grup­pen in Rhein­berg und Duis­burg und weiß des­halb, wo der Schuh drückt: „Wir möch­ten Hil­fe­stel­lung bei Neu­er­kran­kun­gen leis­ten, Be­trof­fe­ne zum Er­fah­rungs­aus­tausch ein­la­den, All­tags­pro­ble­me be­spre­chen und uns fort­bil­den.“Un­ter­stützt wird er da­bei von Dia- be­tes­be­ra­te­rin Ga­b­rie­le Bu­cker­mann und Dia­be­to­lo­gin Kath­le­en Dö­ring. Die Selbst­hil­fe­grup­pe trifft sich al­le drei Mo­na­te im Schu­lungs­raum der Dia­be­to­lo­gie am St.-An­to­ni­us-Ho­s­pi­tal Kle­ve. Das nächs­te Tref­fen ist am 15. De­zem­ber, 19 Uhr. Die The­men sind „Sport und Be­we­gung„ so­wie „Neue Tech­no­lo­gi­en“. Wei­te­re In­fos: 02821 490 7282 oder 7279 so­wie un­ter dia­be­tes-be­ra­tung.ahk@kkle.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.