Mär

Rheinische Post Goch - - LESERBRIEFE - Michael Mich­al­ski 40593 Düsseldorf

Die Be­richt­er­stat­tung zum VW-Ab­gas­skan­dal und zur Per­son des zu­rück­ge­tre­te­nen Vor­stand­svor­sit­zen­den Win­ter­korn zeigt ein­mal mehr, dass auch die Me­di­en die ei­gent­li­chen Pro­ble­me nicht auf­zei­gen oder nicht auf­zei­gen wol­len. Oh­ne die VW-Ab­gas­af­fä­re nur an­satz­wei­se re­la­ti­vie­ren zu wol­len: Die Ver­ant­wort­li­chen der Ab­gas­af­fä­re sit­zen nicht nur bei VW und in der Au­to­in­dus­trie. Zu­vor­derst sit­zen sie in der Po­li­tik und in Tei­len der Ge­sell­schaft. Die­se fol­gen ei­nem selbst in­iti­ier­ten ge­sell­schaft­li­chen Main­stream und nut­zen ihn für ihr par­teiideo­lo­gi­sches prae­ter le­gem. Skan­da­lös ist in­so­weit, dass ge­sell­schaft­li­cher und po­li­ti­scher Druck von Tei­len der Wirt­schaft Vor­ga­ben er­füllt se­hen will, die un­ter wirt­schaft­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nicht er­füll­bar sind. Es muss end­lich mit der Mär auf­ge­hört wer­den, dass es Um­welt­schutz und Wohl­stand zum Null­ta­rif gibt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.