As­sad be­ginnt Bo­den­of­fen­si­ve

Rheinische Post Goch - - VORDERSEITE -

Mos­kau hilft dem sy­ri­schen Staats­chef mit Kampf­jets und Ra­ke­ten­an­grif­fen.

DAMASKUS/BERLIN (mar/sei) Russ­land hat in Sy­ri­en mi­li­tä­ri­sche Stär­ke de­mons­triert. Im Wes­ten des Bür­ger­kriegs­lan­des hal­fen rus­si­sche Kampf­jets sy­ri­schen Re­gie­rungs­trup­pen erst­mals bei ei­ner Bo­den­of­fen­si­ve ge­gen Re­bel­len. Die Luft­an­grif­fe kon­zen­trier­ten sich auf ein Ge­biet ei­ni­ge Dut­zend Ki­lo­me­ter süd­lich der tür­ki­schen Gren­ze.

Dort, bei der Stadt Ha­ma und in der Grenz­pro­vinz Id­lib, spiel­ten sich nach An­ga­ben der Sy­ri­schen Be­ob­ach­tungs­stel­le für Men­schen­rech­te die hef­tigs­ten Kämp­fe seit Mo­na­ten ab. In der Re­gi­on hat­ten die Trup­pen des sy­ri­schen Macht­ha­bers Ba­schar al As­sad in jüngs­ter Zeit schwe­re Rück­schlä­ge ge­gen Re­bel­len­ver­bän­de er­lit­ten.

Un­klar blieb ges­tern, ob die Re­gie­rungs­sei­te ges­tern Bo­den­ge­win­ne er­zie­len konn­te. Von den un­ter Druck ge­ra­te­nen Re­bel­len­grup­pen – der von der Tür­kei un­ter­stütz­ten Mi­liz Ahrar al Scham und der zu Al Kai­da ge­hö­ren­den Nus­ra-Front – lag zu­nächst kei­ne Stel­lung­nah­me vor.

Die of­fen­bar ko­or­di­nier­ten An­grif­fe auf die Re­bel­len aus der Luft und vom Bo­den aus mar­kie­ren ei­ne neue Stu­fe der rus­si­schen Hil­fe für As­sad. Ei­ne wei­te­re Macht­de­mons­tra­ti­on lie­fer­te Mos­kau mit ei­nem Ra­ke­ten­an­griff auf die Ter­ror­mi­liz „Is­la­mi­scher Staat“von Schif­fen im Kas­pi­schen Meer – rund 1500 Ki­lo­me­ter ent­fernt. 26 Marsch­flug­kör­per sol­len elf Po­si­tio­nen der Dschi­ha­dis­ten zer­stört ha­ben.

Nach US-An­ga­ben hat Russ­land in­ner­halb kur­zer Zeit Hun­der­te Sol­da­ten, mo­derns­te Kampf­pan­zer und wei­te­res Kriegs­ge­rät in Sy­ri­en zu­sam­men­ge­zo­gen. Die Bun­des­re­gie­rung zeig­te sich be­sorgt. „Was wir in Sy­ri­en er­le­ben, ist brand­ge­fähr­lich“, sag­te ein Spre­cher von Au­ßen­mi­nis­ter Frank-Wal­ter St­ein­mei­er (SPD): „Wir sind in­zwi­schen weit über ei­nen Stell­ver­tre­ter­krieg hin­aus.“Die jüngs­te Ver­let­zung des tür­ki­schen Luf­t­raums durch rus­si­sche Kampf­jets zei­ge, „in wel­cher bri­san­ten La­ge wir sind“. Der fran­zö­si­sche Prä­si­dent François Hol­lan­de warn­te vor dem Eu­ro­pa­par­la­ment vor ei­nem „to­ta­len Krieg“durch es­ka­lie­ren­de re­li­giö­se Kon­flik­te, der am En­de auch Eu­ro­pa er­fas­sen könn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.