Jay Le­nos Come­back in der „To­night Show“

Rheinische Post Goch - - FERNSEHEN -

NEW YORK (dpa) Er ist wie­der da, zu­min­dest kurz: Talk­show-Le­gen­de Jay Le­no (65) hat Fern­seh­zu­schau­er in den USA mit ei­nem Auf­tritt in der „To­night Show“über­rascht, die er 22 Jah­re mo­de­riert hat­te. „Ich glau­be, ich muss aus­ge­wech­selt wer­den, kann je­mand für mich ein­sprin­gen“, sag­te der jet­zi­ge Gast­ge­ber Jim­my Fal­lon (41) zu Be­ginn der Show. Un­ter to­sen­dem Ap­plaus er­schien Le­no und setz­te die Show für kur­ze Zeit fort. Le­no riss da­bei Wit­ze über meh­re­re US-Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten und die Ge­sund­heits­re­form. Am En­de un­ter­stütz­te ihn sein Nach­fol­ger Fal­lon, der die Show seit dem Fe­bru­ar 2014 mo­de­riert, bei dem Stand-up.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.