Ex­po Re­al in München: Dis­coun­ter sucht neue Stand­or­te

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL - VON JÜR­GEN LOO­SEN

MÜNCHEN/KREIS KLE­VE Tag 3 der größ­ten eu­ro­päi­schen Fach­mes­se für Im­mo­bi­li­en und In­ves­ti­tio­nen Ex­po Re­al in München. Für den Kreis Kle­ver Wirt­schafts­för­de­rer Hans-Jo­sef Kuy­pers, der üb­ri­gens mit sei­nem Team den oran­ge­leuch­ten­den Nie­der­rhein-Stand mit Kaf­fee der Em­me­ri­cher Spe­zia­li­tä­ten­rös­te­rei Len­sing & van Gül­pen ver­sorgt hat­te, Zeit ei­ne vor­läu­fi­ge Bi­lanz zu zie­hen.

„Das The­ma Lo­gis­tik ist nach wie vor von gro­ßer Be­deu­tung, auf der Mes­se ist es schon die dritt­größ­te Bran­che“, stieg der Go­cher in sein ers­tes The­ma ein. „Bun­des­weit gibt es das Pro­blem ei­ner Flä­chen­knapp­heit. Und un­ge­ach­tet der 450 Hekt­ar, die wir ins­ge­samt noch im Kreis­ge­biet zur Ver­fü­gung ha­ben, gibt es in je­dem Jahr von Lo­gis­ti­kern Nach­fra­gen für ganz gro­ße Flä­chen“. Des­halb ha­be Land­rat Wolf­gang Spreen auch an­ge­kün­digt, dass die Bür­ger­meis­ter „drei Stand­or­ten zu­ge­stimmt ha­ben, die jetzt dem Land zur Zu­stim­mung an­ge­bo­ten wer­den als neue Kno­ten­punk­te, näm­lich an der A 3 bei Em­me­rich am Rhein, an der A 57 in Goch/Wee­ze und an der A 40 bei Strae­len“.

Den Wunsch vie­ler Kom­mu­nen nach ei­nem ei­ge­nen Ho­tel hat­te Kuy­pers na­tür­lich auch in die­sem Jahr im Hand­ge­päck. Ge­fun­den in- des hat er nur ei­nen mög­li­chen In­ves­tor, näm­lich die B&B-Ho­tels, „die klar sa­gen, dass sie auch in Mit­tel­städ­te ge­hen wol­len“. Das sei „zwar nichts für Ue­dem oder Kra­nen­burg, aber even­tu­ell doch für an­de­re In­ter­es­sen­ten“. Ihm sei je­den­falls klar er­klärt wor­den, „dass die Grup­pe ihr Fi­li­al­netz auf Mit­tel­städ­te aus­deh­nen möch­te“.

Sein wich­tigs­tes Ge­spräch aber ha­be er „mit der Fir­ma Nor­ma ge­führt, die ja be­kannt­lich schon seit meh­re­ren Jah­ren in­ner­halb der Ge­mein­de Bed­burg-Hau be­reits ein Ge­schäft führt“. Die wich­tigs­te Er­kennt­nis der Un­ter­hal­tung mit Ver­tre­tern des Le­bens­mit­tel-Dis­coun­ters war, so Kuy­pers, „dass das Un- ter­neh­men in na­her Zu­kunft be­reit ist, in Or­te mit ei­ner Ein­woh­ner­zahl ab 2000 Bür­gern zu ge­hen. „Das ist uns ganz neu“, ver­riet der Wirt­schafts­för­de­rer, dass Nor­ma „In­ter­es­se hat an eben­er­di­gen Ver­kaufs­räu­men mit ei­ner Grö­ße von 700 bis zu 1200 Qua­drat­me­ter“. Der Dis­coun­ter wol­le bun­des­weit sein Fi­li­al­netz „deut­lich aus­bau­en und ist be­reit, als aus­ge­präg­ter Nah­ver­sor­ger mit et­wa 1500 Ar­ti­keln das Feld von un­ten auf­zu­rol­len“, al­so auch in klei­ne­re Ort­schaf­ten zu ge­hen. Kuy­pers kün­dig­te an, er wer­de jetzt schrift­lich al­le Amts­kol­le­gen im Kreis über das neue An­ge­bot in­for­mie­ren, um das Ter­rain in je­der Kom­mu­ne son­die­ren zu kön­nen.

FO­TO: LOTHAR BERNS

Iri­na Tön­ni­ßen und Chan­tal Sk­wa­ra mit Em­me­ri­cher Kaf­fee, v.l.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.