Droh­nen­pi­lot vor bri­san­tem Bal­kan-Der­by fest­ge­nom­men

Rheinische Post Goch - - SPORT -

TIRANA (sid/dpa) Der Droh­nen­pi­lot, der beim Skan­dal-Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel für die Fuß­ball-EM 2016 zwi­schen Ser­bi­en und Al­ba­ni­en vor ei­nem Jahr schwe­re Aus­schrei­tun­gen aus­ge­löst hat­te, ist vor dem bri­san­ten Rück­spiel heu­te Abend fest­ge­nom­men wor­den. Wie die Po­li­zei mit­teil­te, wur­de der Al­ba­ner Is­mail Mo­ri­na in der Nacht zu Mitt­woch in Tirana we­gen il­le­ga­len Waf­fen­be­sit­zes in Ge­wahr­sam ge­nom­men.

Mit ei­ner Droh­ne hat­te Mo­ri­na bei der Par­tie am 14. Ok­to­ber 2014 in Bel­grad die Flag­ge Groß-Al­ba­ni­ens ins Sta­di­on ge­bracht, was zu schwe­ren Kra­wal­len führ­te. Das Spiel wur­de in der 41. Mi­nu­te beim Stand von 0:0 ab­ge­bro­chen. Der Vor­fall zog Krei­se bis auf die höchs­te po­li­ti­sche Ebe­ne, ge­wer­tet wur­de das Spiel nach dem Ur­teil des In­ter­na­tio­na­len Sport­ge­richts­ho­fes CAS mit 3:0 für Ser­bi­en.

Für die Me­di­en ist das Rück­spiel in El­ba­san heu­te ein „Jahr­hun­dert­spiel“. Die At­mo­sphä­re auf bei­den Sei­ten ist auf­ge­la­den. Al­ba­ni­ens Re­gie­rungs­chef Edi Rama sieht so­gar „ei­ne Her­aus­for­de­rung für un­se­re Ge­schich­te“. Wäh­rend Ser­bi­en in Grup­pe I aus­sichts­los auf dem vor­letz­ten Platz liegt, „führt uns ein Sieg di­rekt nach Frank­reich“, sag­te Rama und feu­er­te sein Team so an.

In Grup­pe F kann sich Nord­ir­land heu­te ge­gen die noch sieg­lo­sen Grie­chen zum ers­ten Mal für ei­ne EM-End­run­de qua­li­fi­zie­ren. Auch Ru­mä­ni­en kann die EM-Pla­nun­gen bei ei­nem wei­te­ren Sieg ge­gen Finn­land kon­kre­ti­sie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.